§ 63 SGB XII
Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe -
Bundesrecht

Siebtes Kapitel – Hilfe zur Pflege

Titel: Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe -
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: SGB XII
Gliederungs-Nr.: 860-12
Normtyp: Gesetz

§ 63 SGB XII – Leistungen für Pflegebedürftige

Neugefasst durch G vom 23. 12. 2016 (BGBl I S. 3191) (1. 1. 2017).

(1) 1Die Hilfe zur Pflege umfasst für Pflegebedürftige der Pflegegrade 2, 3, 4 oder 5

  1. 1.

    häusliche Pflege in Form von

    1. a)

      Pflegegeld (§ 64a),

    2. b)

      häuslicher Pflegehilfe (§ 64b),

    3. c)

      Verhinderungspflege (§ 64c),

    4. d)

      Pflegehilfsmitteln (§ 64d),

    5. e)

      Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes (§ 64e),

    6. f)

      anderen Leistungen (§ 64f),

  2. 2.

    teilstationäre Pflege (§ 64g),

  3. 3.

    Kurzzeitpflege (§ 64h),

  4. 4.

    einen Entlastungsbetrag (§ 64i) und

  5. 5.

    stationäre Pflege (§ 65).

2Die Hilfe zur Pflege schließt Sterbebegleitung mit ein.

(2) Die Hilfe zur Pflege umfasst für Pflegebedürftige des Pflegegrades 1

  1. 1.

    Pflegehilfsmittel (§ 64d),

  2. 2.

    Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes (§ 64e) und

  3. 3.

    einen Entlastungsbetrag (§ 66).

(3) 1Die Leistungen der Hilfe zur Pflege sind auf Antrag auch als Teil eines Persönlichen Budgets zu erbringen. 2§ 17 Absatz 2 bis 4 des Neunten Buches in Verbindung mit der Budgetverordnung und § 159 Absatz 5 des Neunten Buches sind insoweit anzuwenden.