Anlage 1 Nds. FischG
Niedersächsisches Fischereigesetz (Nds. FischG)
Landesrecht Niedersachsen
Titel: Niedersächsisches Fischereigesetz (Nds. FischG)
Normgeber: Niedersachsen

Amtliche Abkürzung: Nds. FischG
Referenz: 79300010000000

Abschnitt: Anhangteil
 

Anlage 1 Nds. FischG – (zu § 16 Abs. 3)

Die folgenden Gewässer gelten als Küstengewässer im Sinne dieses Gesetzes:

Elbe unterhalb der Landesgrenze gegen Hamburg,
  
Oste unterhalb der nördlichen Grenzen der Feldmark Oberndorf,
  
Weser unterhalb der Landesgrenze gegen Bremen, (Grenze der Stadt Bremen),
  
Hunte unterhalb der Verbindungslinie der Deichscharten bei Huntebrück,
  
Ems unterhalb der Papenburger Schleuse,
  
Leda unterhalb des Sperrwerks.