Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach den aktuellsten Gesetzen in unserer Datenbank zu suchen!

§ 19 JAG NRW
Gesetz über die juristischen Prüfungen und den juristischen Vorbereitungsdienst (Juristenausbildungsgesetz Nordrhein-Westfalen - JAG NRW)
Landesrecht Nordrhein-Westfalen

Erster Teil – Die erste Prüfung → Erster Abschnitt – Die staatliche Pflichtfachprüfung

Titel: Gesetz über die juristischen Prüfungen und den juristischen Vorbereitungsdienst (Juristenausbildungsgesetz Nordrhein-Westfalen - JAG NRW)
Normgeber: Nordrhein-Westfalen
Amtliche Abkürzung: JAG NRW
Gliederungs-Nr.: 315
Normtyp: Gesetz

§ 19 JAG NRW – Niederschrift über die mündliche Prüfung

(1) Über den mündlichen Teil der staatlichen Pflichtfachprüfung ist eine Niederschrift aufzunehmen, in der festgestellt werden:

  1. 1.
    Ort und Tag der Prüfung;
  2. 2.
    Zusammensetzung des Prüfungsausschusses;
  3. 3.
    die Namen und die Anwesenheit der Prüflinge;
  4. 4.
    die Bewertung der Aufsichtsarbeiten;
  5. 5.
    die Prüfungsfächer, die Gegenstand des Prüfungsgesprächs waren, und die Bewertung der Leistungen in der mündlichen Prüfung;
  6. 6.
    die errechneten Punktwerte für die Gesamtnote;
  7. 7.
    eine Änderung des Punktwertes für die Gesamtnote und die dafür maßgebenden Gründe;
  8. 8.
    die Entscheidung des Prüfungsausschusses über das Ergebnis der Prüfung;
  9. 9.
    alle sonstigen Entscheidungen des Prüfungsausschusses, insbesondere die Entscheidung nach § 22 Abs. 3;
  10. 10.
    die Verkündung der Entscheidung des Prüfungsausschusses.

(2) Die Niederschrift ist von der oder dem Vorsitzenden zu unterschreiben.