Bremisches Gesetz zum Schutz des Bodens (Bremisches Bodenschutzgesetz - BremBodSchG)
Landesrecht Bremen
Titel: Bremisches Gesetz zum Schutz des Bodens (Bremisches Bodenschutzgesetz - BremBodSchG)
Normgeber: Bremen
Amtliche Abkürzung: BremBodSchG
Gliederungs-Nr.: 2129-g-1
Normtyp: Gesetz

Bremisches Gesetz zum Schutz des Bodens
(Bremisches Bodenschutzgesetz - BremBodSchG)

Vom 27. August 2002 (Brem.GBl. S. 385)

Zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 15. Dezember 2015 (Brem.GBl. S. 622)

Inhaltsübersicht§§
  
Teil 1 
Allgemeine Bestimmungen 
  
Aufgaben und Pflichten der zuständigen Behörden1
Pflichten anderer Behörden und öffentlicher Planungsträger2
Mitteilungspflichten3
Mitwirkungs- und Duldungspflichten4
Ergänzende Vorschriften bei schädlichen Bodenveränderungen5
Kosten6
  
Teil 2 
Gebietsbezogener Bodenschutz 
  
Belange des flächenhaften Bodenschutzes7
Verfahren8
Dauerbeobachtungsflächen9
  
Teil 3 
Erfassung und Überwachung von Boden- und Altlasteninformationen 
  
Bodeninformationssystem10
Übermittlung und Nutzung von Daten11
  
Teil 4 
Entschädigungen und Schlussvorschriften 
  
Information der betroffenen Öffentlichkeit12
Zwangsmittel gegen Behörden und Personen des öffentlichen Rechts13
Ausgleichsleistungen und Schadenersatz14
Sachverständige15
Zuständigkeiten16
Ordnungswidrigkeiten17