Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach den aktuellsten Gesetzen in unserer Datenbank zu suchen!

§ 47 BNotO
Bundesnotarordnung (BNotO)
Bundesrecht

Teil 1 – Das Amt des Notars → Abschnitt 6 – Erlöschen des Amtes; vorläufige Amtsenthebung; Notariatsverwalter

Titel: Bundesnotarordnung (BNotO)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BNotO
Gliederungs-Nr.: 303-1
Normtyp: Gesetz

§ 47 BNotO – Erlöschen des Amtes

Das Amt des Notars erlischt durch

  1. 1.

    Entlassung aus dem Amt (§ 48),

  2. 2.

    Erreichen der Altersgrenze (§ 48a) oder Tod,

  3. 3.

    vorübergehende Amtsniederlegung (§§ 48b48c),

  4. 4.

    bestandskräftigen Wegfall der Mitgliedschaft in einer Rechtsanwaltskammer im Fall des § 3 Absatz 2,

  5. 5.

    rechtskräftige strafgerichtliche Verurteilung, die einen Amtsverlust (§ 49) zur Folge hat,

  6. 6.

    bestandskräftige Amtsenthebung (§ 50),

  7. 7.

    rechtskräftiges disziplinargerichtliches Urteil, in dem auf Entfernung aus dem Amt (§ 97 Absatz 1 Satz 1 Nummer 3, Absatz 3) erkannt worden ist.

Zu § 47: Neugefasst durch G vom 12. 5. 2017 (BGBl I S. 1121) (18. 5. 2017).