Gesetz des Landes Nordrhein-Westfalen zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung (Behindertengleichstellungsgesetz Nordrhein-Westfalen - BGG NRW)
Landesrecht Nordrhein-Westfalen
Titel: Gesetz des Landes Nordrhein-Westfalen zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung (Behindertengleichstellungsgesetz Nordrhein-Westfalen - BGG NRW)
Normgeber: Nordrhein-Westfalen
Amtliche Abkürzung: BGG NRW
Gliederungs-Nr.: 201
Normtyp: Gesetz

Gesetz des Landes Nordrhein-Westfalen zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
(Behindertengleichstellungsgesetz Nordrhein-Westfalen - BGG NRW)

Vom 16. Dezember 2003 (GV. NRW. S. 766) (1)

Zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 14. Juni 2016 (GV. NRW. S. 442)

Inhaltsübersicht§§
  
Abschnitt 1 
Allgemeine Bestimmungen 
  
Ziel des Gesetzes/Geltungsbereich1
Verbot jeder Diskriminierung2
Angemessene Vorkehrungen3
Barrierefreiheit, Agentur Barrierefrei NRW4
Zielvereinbarungen5
Verbandsklage6
  
Abschnitt 2 
Verpflichtung zur Gleichstellung und Barrierefreiheit 
  
Barrierefreiheit in den Bereichen Anlagen und Verkehr7
Barrierefreie Kommunikation, Gebärdensprache8
Gestaltung von Bescheiden, amtlichen Informationen und Vordrucken9
Barrierefreie Informationstechnik10
  
Abschnitt 3 
Wahrung der Belange von Menschen mit Behinderung 
  
Aufgabenübertragung, Rechtsstellung11
Aufgaben12
Wahrung der Belange von Menschen mit Behinderung auf örtlicher Ebene13
  
Abschnitt 4 
Berichtspflichten 
  
Berichte14
(1) Red. Anm.:

Artikel 1 des Gesetzes zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung und zur Änderung anderer Gesetze vom 16. Dezember 2003 (GV. NRW. S. 766)