Art. 28 BayVersG
Bayerisches Versammlungsgesetz (BayVersG)
Landesrecht Bayern

Sechster Teil – Schlussbestimmungen

Titel: Bayerisches Versammlungsgesetz (BayVersG)
Normgeber: Bayern
Amtliche Abkürzung: BayVersG
Gliederungs-Nr.: 2180-4-I
Normtyp: Gesetz

Art. 28 BayVersG – Inkrafttreten, Außerkrafttreten, Übergangsregelung

(1) 1Dieses Gesetz tritt am 1. Oktober 2008 in Kraft. 2Es ersetzt nach Art. 125a Abs. 1 Satz 2 des Grundgesetzes das Gesetz über Versammlungen und Aufzüge (Versammlungsgesetz) in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. November 1978 (BGBl. I S. 1789), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 24. März 2005 (BGBl. I S. 969).

(2) (weggefallen)