Art. 110 BayBesG
Bayerisches Besoldungsgesetz (BayBesG)
Landesrecht Bayern

Teil 7 – Übergangs- und Schlussbestimmungen

Titel: Bayerisches Besoldungsgesetz (BayBesG)
Normgeber: Bayern
Amtliche Abkürzung: BayBesG
Gliederungs-Nr.: 2032-1-1-F
Normtyp: Gesetz

Art. 110 BayBesG – Lineare Anpassung der Besoldung

(1) 1 Um 2,3 v.H. werden ab 1. März 2016 erhöht:

  1. 1.

    die Grundgehaltssätze,

  2. 2.

    die Amtszulagen und die Zulagen für besondere Berufsgruppen,

  3. 3.

    die Strukturzulage,

  4. 4.

    der Familienzuschlag,

  5. 5.

    die Beträge zur Grundgehaltsspanne der Auslandsbesoldung,

  6. 6.

    die Stellenzulagen,

  7. 7.

    die Erschwerniszulagen,

  8. 8.

    die Richterzulage und

  9. 9.

    die Mehrarbeitsvergütungssätze.

2Die Grundgehaltssätze nach Satz 1 Nr. 1 werden mindestens um 75 € erhöht.

(2) Die Anwärtergrundbeträge werden ab 1. März 2016 um jeweils 30 € erhöht.