Hintergrund-Bild
Almuth Arendt-Boellert

Rechtsanwältin

Almuth Arendt-Boellert

Termin vereinbaren
  • Fachanwältin für Medizinrecht
  • Fachanwältin für Versicherungsrecht
Laux Rechtsanwälte PartGmbB
Kurfürstendamm 21
Kranzler Eck
10719 Berlin
Öffnungszeiten
Montag 09:30 - 13:00, 14:00 - 17:30
Dienstag 09:30 - 13:00, 14:00 - 17:30
Mittwoch 09:30 - 13:00, 14:00 - 17:30
Donnerstag 09:30 - 13:00, 14:00 - 17:30
Freitag 09:30 - 13:00, 14:00 - 17:30
Samstag Geschlossen
Sonntag Geschlossen

Weitere Informationen über mich

Gegründet im Jahr 2008 ist meine Kanzlei mit achtköpfigem Juristenteam deutschlandweit im Haftungs- und Versicherungsrecht aktiv. Wir arbeiten im Zusammenhang mit medizinischen Fragestellungen seit Jahren intensiv an der Waffengleichheit zwischen Versicherungswirtschaft und Kunden. Für unsere Mandanten geht es dabei um Zahlungen von Versicherungen bei Unfällen mit Personenschäden, bei Berufsunfähigkeit, im Fall von Unfallinvalidität und wegen Arzthaftung.

Laux Rechtsanwälte arbeitet immer nur für die Geschädigten- bzw. Versichertenseite. Wir lehnen Kooperationen mit der Versicherungswirtschaft ab und legen im Interesse unserer Mandanten besonderen Wert darauf, gegnerfrei und damit wirtschaftlich unabhängig ausschließlich für unsere privaten Auftraggeber zu arbeiten. Das sehen viele Anwaltskollegen anders und vertreten vorzugsweise beide Seiten, wir jedoch nicht. An der Schnittstelle zwischen Medizinrecht und Versicherungsrecht leisten wir fachanwaltliche Hilfe und verhelfen unseren Mandanten mit beeindruckenden Erfolgsquoten zu Berufsunfähigkeitsrente, Invaliditätsleistung, Schadenersatz und Schmerzensgeld sowie Kostenübernahmen für medizinische Behandlungen oder Therapiekonzepte. Es geht um Kompensation in Geld, beispielsweise angemessene Entschädigung der Unfallopfer und der geschädigten Patienten durch Schadensersatz und Schmerzensgeld oder um die dringend benötigte wirtschaftliche Absicherung durch private und gesetzliche Versicherungssysteme in schwierigen Lebenssituationen. Wir sorgen beispielsweise dafür, dass die Menschen bei Invalidität und Berufsunfähigkeit eine reale Chance haben, die Leistungen der Versicherung zu erhalten und nicht erschöpft, zermürbt und wehrlos aufgeben müssen.

Honorarvereinbarungen prägen heute die anwaltliche Praxis im gehobenen Privatkundenbereich. Die festen Gebührensätze des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) kommen nur noch in gerichtlichen Verfahren als Mindesthonorar zur Anwendung. Unsere Mandanten können flexible Preisgestaltungen erwarten, wir bieten hierzu Pauschal- und Stundenhonorare sowie Festpreis-Beratungen. Die Stundensätze unserer Anwälte liegen zwischen netto 240 € und 350 €.

Kennen Sie unsere Rechtsprodukte für Beratung zum Festpreis? Auf unserer Website finden Sie nähere Informationen zu den Festpreis-Beratungen BASIS (250 €), PREMIUM (850 €) und EXKLUSIV (1.550 €).

Wir beraten und vertreten Rechtsfälle bundesweit. Nicht alle Mandanten haben jederzeit die Möglichkeit, Besprechungen in unseren Berliner Büros persönlich wahrzunehmen. Das ist aber auch nicht zwingend erforderlich. Wir sind es gewohnt, die notwendige Kommunikation mit unseren Kunden datensicher und verschlüsselt per WebAkte oder auch per E-Mail, Telefon und Briefpost zu organisieren.