EZulV - Erschwerniszulagenverordnung

Verordnung über die Gewährung von Erschwerniszulagen (Erschwerniszulagenverordnung - EZulV)
Bundesrecht
Titel: Verordnung über die Gewährung von Erschwerniszulagen (Erschwerniszulagenverordnung - EZulV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: EZulV
Gliederungs-Nr.: 2032-1-11-3
Normtyp: Rechtsverordnung

In der Fassung der Bekanntmachung vom 3. Dezember 1998 (BGBl. I S. 3497)

Zuletzt geändert durch Artikel 3b des Gesetzes vom 3. Dezember 2015 (BGBl. I S. 2163)

Inhaltsübersicht§§
  
Abschnitt 1 
Allgemeine Vorschriften 
  
Anwendungsbereich1
Ausschluss einer Erschwerniszulage2
Teilzeitbeschäftigung2a
  
Abschnitt 2 
Einzeln abzugeltende Erschwernisse 
  
Titel 1 
Zulage für Dienst zu ungünstigen Zeiten 
  
Allgemeine Voraussetzungen3
Höhe und Berechnung der Zulage4
Weitergewährung bei vorübergehender Dienstunfähigkeit4a
Ausschluss der Zulage5
(weggefallen)6
  
Titel 2 
Zulage für Tauchertätigkeit 
  
Allgemeine Voraussetzungen7
Höhe der Zulage8
Berechnung der Zulage9
  
Titel 3 
Zulagen für den Umgang mit Munition und Sprengstoffen 
  
Zulage für das Räumen und Vernichten von Munition sowie für das Erproben besonders gefährlicher Munition10
Zulage für Sprengstoffentschärfer und Sprengstoffermittler11
  
Titel 4 
Zulage für Tätigkeiten an Antennen und Antennenträgern; Zulage für Tätigkeiten an Geräten und Geräteträgern des Wetterdienstes und des Vermessungsdienstes sowie an Windmasten des lufthygienischen Überwachungsdienstes 
  
Allgemeine Voraussetzungen12
Höhe der Zulage13
Berechnung der Zulage14
Zulage für Tätigkeiten an Geräten und Geräteträgern des Wetterdienstes und des Vermessungsdienstes sowie an Windmasten des lufthygienischen Überwachungsdienstes15
  
Titel 5 
Zulagen für Klimaerprobung und Unterdruckkammerdienst 
  
Zulage für Klimaerprobung16
Zulage für Soldaten im Unterdruckkammerdienst16a
  
Titel 6 
Zulage für die Pflege Schwerbrandverletzter 
  
Allgemeine Voraussetzungen und Höhe der Zulage17
  
Abschnitt 3 
Zulage für Dienst zu wechselnden Zeiten 
  
Allgemeine Voraussetzungen17a
Höhe der Zulage17b
Ausschluss der Zulage17c
Weitergewährung bei vorübergehender Dienstunfähigkeit17d
  
Abschnitt 4 
Zulagen in festen Monatsbeträgen 
  
Entstehen des Anspruchs18
Weitergewährung bei Unterbrechung der zulageberechtigenden Tätigkeit19
(weggefallen)20
Zulage für den Krankenpflegedienst21
Zulage für besondere Einsätze22
Zulage für Polizeivollzugsbeamte als fliegendes Personal22a
Zulage für die Beseitigung von Munition aus den Weltkriegen23
Zulage für Tätigkeiten im Seuchenbetrieb des Friedrich-Loeffler-Instituts23a
Zulage für Tätigkeiten an Bord in Dienst gestellter seegehender Schiffe23b
Zulage für Tätigkeiten an Bord in Dienst gestellter U-Boote23c
Zulage für Tätigkeiten im Maschinenraum seegehender Schiffe23d
Zulage für Minentaucher23e
Zulage für fliegendes Personal der Bundeswehr und anderer Einrichtungen des Bundes23f
Zulage für technische Luftfahrzeugführer im Erprobungs- und Güteprüfdienst23g
Zulage für Fallschirmspringer23h
Zulage für Tätigkeiten im militärischen Flugsicherungsbetriebsdienst und im Einsatzführungsdienst23i
Zulage für Verwendungen in verbunkerten Anlagen im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung23j
Zulage für Ausbilder bei Einzelkämpferlehrgängen23k
Zulage für Bergführer23l
Zulage für Spezialkräfte der Bundeswehr23m
Zulage für besondere Erprobungs- und Versuchsarbeiten im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung23n
  
Abschnitt 5 
Übergangsregelungen 
  
Übergangsregelung für Beamte des Bundeseisenbahnvermögens und der Postnachfolgeunternehmen24
Übergangsregelung für die Umstellung von den Zulagen für Wechselschichtdienst und für Schichtdienst auf die Zulage für Dienst zu wechselnden Zeiten25

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr