BremLVO,HB - Bremische Laufbahnverordnung

Verordnung über die Laufbahnen der bremischen Beamtinnen und Beamten
(Bremische Laufbahnverordnung - (BremLVO)
Landesrecht Bremen
Titel: Verordnung über die Laufbahnen der bremischen Beamtinnen und Beamten (Bremische Laufbahnverordnung - (BremLVO)
Normgeber: Bremen
Amtliche Abkürzung: BremLVO
Referenz: 2040-d-1

Vom 9. März 2010 (Brem.GBl. S. 249) (1)

Inhaltsübersicht §§
  
Abschnitt 1  
Allgemeines  
  
Geltungsbereich1
Leistungsgrundsatz, Personalentwicklungsmaßnahmen2
Gestaltung der Laufbahn3
Laufbahnbefähigung4
Einstellung im ersten Beförderungsamt5
Probezeit6
Feststellung der Bewährung7
Erprobungszeit8
Beförderungen9
Fortbildung10
Nachteilsausgleich11
Bewerberinnen und Bewerber sowie Beamtinnen und Beamte mit Behinderungen12
  
Abschnitt 2  
Laufbahnbewerberinnen und Laufbahnbewerber  
  
Unterabschnitt 1  
Gemeinsame Vorschriften  
  
Erwerb der Laufbahnbefähigung13
Bildungsvoraussetzungen14
Berufsausbildung, hauptberufliche Tätigkeit15
Vorbereitungsdienst16
Dienstverhältnis zur Ausbildung; Altersgrenzen17
Anrechnung von Zeiten auf den Vorbereitungsdienst18
Laufbahnprüfung19
Unmittelbar für die Laufbahn qualifizierende Bildungsgänge oder Hochschulstudien20
  
Unterabschnitt 2  
Besondere Vorschriften für einzelne Fachrichtungen  
  
Justiz21
Bildung22
Allgemeine Dienste23
  
Abschnitt 3  
Erwerb einer weiteren Laufbahnbefähigung durch Laufbahnwechsel und Aufstieg  
  
Laufbahnwechsel24
Regelaufstieg25
Abgeschichteter Aufstieg26
Praxisaufstieg27
  
Abschnitt 4  
In anderen Ländern oder beim Bund erworbene Befähigung  
  
In anderen Ländern oder beim Bund erworbene Befähigung28
  
Abschnitt 5  
Übergangs- und Schlussvorschriften  
  
Übergangsbestimmungen für den Aufstieg29
(1) Red. Anm.:
Artikel 1 der Verordnung zur Neuregelung des Laufbahnrechts in der Freien Hansestadt Bremen und zur Anpassung anderer dienstrechtlicher Verordnungen an das Beamtenrechtsneuregelungsgesetz vom 9. März 2010 (Brem.GBl. S. 249)

Diese Artikel im Bereich Arbeit und Betrieb könnten Sie interessieren

Schadensersatz bei verspäteter Lohnzahlung

Schadensersatz bei verspäteter Lohnzahlung

"Da wird sich mancher Arbeitgeber doch die Augen reiben!" mehr

Kündigungsgrund Arbeitszeitbetrug - LAG Hamm zur Kündigung aus wichtigem Grund

Kündigungsgrund Arbeitszeitbetrug - LAG Hamm zur Kündigung aus wichtigem Grund

Arbeitszeit ist Arbeitszeit. Das heißt der Arbeitnehmer ist während dieser Zeit verpflichtet, seine vertraglich geschuldete Arbeitsleistung zu erbringen und sie nicht für private Dinge zu nutzen. mehr

Anspruch auf Festanstellung bei wiederholter Erneuerung eines befristeten Arbeitsvertrages

Anspruch auf Festanstellung bei wiederholter Erneuerung eines befristeten Arbeitsvertrages

Befristete Arbeitsverträge fortwährend zu erneuern, obwohl eine ständige Stelle besetzt werden müsste, gibt Arbeitgebern Autonomie und Handlungsfreiraum auf Kosten ihrer Angestellten. mehr