DSchG,RP - Denkmalschutzgesetz

Denkmalschutzgesetz (DSchG)
Landesrecht Rheinland-Pfalz
Titel: Denkmalschutzgesetz (DSchG)
Normgeber: Rheinland-Pfalz
Amtliche Abkürzung: DSchG
Referenz: 224-2

Vom 23. März 1978 (GVBl. S. 159, BS 224-2)

Zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 3. Dezember 2014 (GVBl. S. 245)

Inhaltsübersicht§§
  
Erster Abschnitt 
Grundsätze 
  
Aufgaben des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege1
Pflicht zur Erhaltung und Pflege2
  
Zweiter Abschnitt 
Kulturdenkmäler 
  
Erster Unterabschnitt 
Allgemeines 
  
Begriff des Kulturdenkmals3
Unbewegliche und bewegliche Kulturdenkmäler, Umgebungsschutz4
Denkmalzonen5
Auskünfte6
Betreten von Grundstücken7
  
Zweiter Unterabschnitt 
Geschützte Kulturdenkmäler 
  
Geschützte Kulturdenkmäler, Unterschutzstellung8
Öffentliche Auslegung9
Denkmalliste10
Einstweiliger Schutz11
Anzeige- und Hinweispflichten12
Genehmigung von Veränderungen, Anzeige von Instandsetzungen13
Genehmigungsverfahren13a
Wiederherstellung und Erhaltung, Ersatzvornahme14
Freier Zugang zu den Kulturdenkmälern15
  
Dritter Abschnitt 
Funde 
  
Begriff des Fundes16
Anzeige17
Erhaltung18
Wissenschaftliche Bearbeitung19
Schatzregal20
Genehmigung von Nachforschungen, Anzeige von Arbeiten, Kostenerstattung21
Grabungsschutzgebiete22
  
Vierter Abschnitt 
Besondere Bestimmungen für Kirchen und Religionsgemeinschaften 
  
 23
  
Fünfter Abschnitt 
Organisation 
  
Denkmalschutzbehörden24
Denkmalfachbehörde25
Denkmalschutz in Archivangelegenheiten25a
Denkmalschutz in Bibliotheksangelegenheiten25b
Landesbeirat für Denkmalpflege26
Ehrenamtliche Denkmalpfleger27
Anerkannte Denkmalpflegeorganisationen28
  
Sechster Abschnitt 
Finanzhilfen des Landes 
  
Förderungsgrundsätze29
  
Siebenter Abschnitt 
Enteignung, ausgleichspflichtige Maßnahmen, Vorkaufsrecht 
  
Enteignung30
Ausgleichspflichtige Maßnahmen31
Vorkaufsrecht32
  
Achter Abschnitt 
Ordnungswidrigkeiten 
  
 33
  
Neunter Abschnitt 
Übergangs- und Schlussbestimmungen 
  
Übergangsbestimmung für geschützte Denkmäler und zum Denkmalbuch34
Gebührenfreiheit35
Durchführungsvorschriften36
Schutz von Kulturdenkmälern bei bewaffneten Konflikten und bei Katastrophenfällen37
Aufhebung und Änderung von Rechtsvorschriften38
In-Kraft-Treten39

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr