LBesG 2005,RP - Landesbesoldungsgesetz

Landesbesoldungsgesetz (LBesG)
Landesrecht Rheinland-Pfalz
Titel: Landesbesoldungsgesetz (LBesG)
Normgeber: Rheinland-Pfalz
Amtliche Abkürzung: LBesG
Gliederungs-Nr.: 2032-1
Normtyp: Gesetz

In der Fassung vom 12. April 2005 (GVBl. S. 119) *)

Außer Kraft am 1. Juli 2013 durch Artikel 34 Absatz 2 Nummer 1 des Gesetzes vom 18. Juni 2013 (GVBl. S. 157) (1)

*) Amtl. Anm.:

Das Landesbesoldungsgesetz in der Fassung vom 12. April 2005 gilt gemäß Artikel 11 Nr. 4 des Landesgesetzes vom 14. März 2005 (GVBl. S. 79) ab 18. März 2005.

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Teil 1 
Allgemeine Bestimmungen 
  
Geltungsbereich1
Besoldung und Laufbahnrecht1a
Zuordnung der Ämter2
Höhe der Besoldung2a
Anwendung des § 14a des Bundesbesoldungsgesetzes2b
Anwendung des § 27 des Bundesbesoldungsgesetzes2c
Aufwandsentschädigungen3
Sonstige Zuwendungen4
Dienstwohnungsvorschriften, Anrechnung von Sachbezügen5
Dienstkleidung, Heilfürsorge, Unterkunft6
Besondere Bestimmungen bei Altersteilzeit6a
Besoldung nach Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze6b
Obergrenzen für Beförderungsämter6c
Abweichende Bestimmung von Grundgehaltssätzen6d
Jahresprämie6e
Ruhegehaltfähigkeit der Zulage für Beamte mit vollzugspolizeilichen Aufgaben6f
Ausgleich bei vorzeitiger Beendigung einer Teilzeitbeschäftigung6g
Mehrarbeitsvergütung6h
Überleitung aus Anlass der Novellierung des Landesbeamtengesetzes zum 1. Juli 20126i
Besoldung bei begrenzter Dienstfähigkeit6j
Zuständigkeitsregelungen7
(weggefallen)8
(weggefallen)9
(weggefallen)10
(weggefallen)11
(weggefallen)12
(weggefallen)13
(weggefallen)14
(weggefallen)15
(weggefallen)16
(weggefallen)17
  
Teil 2 
Bestimmungen für Beamte der Bundesbesoldungsordnung W 
  
Zuordnung von Ämtern der Bundesbesoldungsordnung W18
(weggefallen)19
(weggefallen)20
(weggefallen)21
(weggefallen)22
  
Teil 3 
Obergrenzen für Beförderungsämter im kommunalen Bereich 
  
Obergrenzen und höchstzulässige Ämter23
  
Teil 4 
Besondere Bestimmungen für Beamte der sonstigen der Aufsicht des Landes unterstehenden Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts 
  
Besondere Bestimmungen für den Bereich der Sozialversicherung24
  
Anlagen 
Anlage I - LandesbesoldungsordnungenAnlage 1
Anlage II - GrundgehaltssätzeAnlage 2
Anlage III - FamilienzuschlagAnlage 3
Anlage IV - Amtszulagen, Stellenzulagen, ZulagenAnlage 4
Anlage V - AnwärtergrundbetragAnlage 5
Anlage VI - Bundesbesoldungsordnung CAnlage 6
Anlage VII - ErschwerniszulagenAnlage 7
Anlage VIII - AuslandsbesoldungAnlage 8
Anlage IX - ÜberleitungsübersichtAnlage 9

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr