Handelsgeschäft

Rechtswörterbuch

 Normen 

HGB

 Information 

Handelsgeschäfte sind alle Geschäfte eines Kaufmanns, die zum Betrieb seines Handelsgewerbes gehören. Die vermutete Zuordnung eines Geschäfts als Handelsgeschäft ist jedoch widerlegbar.

Je nachdem ob nur eine oder beide Parteien eines Handelskaufs Kaufleute sind, unterscheidet man zwischen einseitigen und beiderseitigen Handelsgeschäften. Die Unterscheidung ist aus folgenden Gründen bedeutsam:

Zur Fortführung eines Handelsgeschäfts in ungeteilter Erbengemeinschaft siehe den Beitrag "Erbengemeinschaft - ungeteilt".

 Siehe auch 

BGH 17.07.2008 - I ZR 168/05 (Herabsetzung einer Vertragsstrafe beim Handelsgeschäft)

BGH 26.01.2005 - VIII ZR 275/03 (Abtretung bei einem beiderseitigen Handelsgeschäft)

BGH 27.04.1994 - VIII ZR 34/93

BGH 04.11.1991 - II ZR 85/91

BFH 25.03.2009 - IV R 21/06 (Hofladen als Handelsgeschäft)

Hassemer: Kaufverträge nach der Schuldrechtsreform - Vertragsgestaltung gegenüber Verbrauchern und im Handelsgeschäft; Zeitschrift für das gesamte Schuldrecht - ZGS 2002, 95

Weyer: Handelsgeschäfte (§§ 343 ff. HGB) und Unternehmergeschäfte (§ 14 BGB); Wertpapier-Mitteilungen - WM 2005, 490

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Tipps zur vorteilhaften Gestaltung von Onlineshop-AGB im B2B-Bereich

Tipps zur vorteilhaften Gestaltung von Onlineshop-AGB im B2B-Bereich

Die Mehrheit der Onlineshops richtet sich sowohl an Verbraucher (B2C) als auch an gewerbliche Käufer (B2B). Nachstehend erfahren Sie, welche AGB-Klauseln Sie gegenüber B2B Kunden vorteilhafter… mehr

Pflicht zur Untersuchung und Rüge von mangelhafter Ware durch den Kaufmann gemäß § 377 HGB - Handelsrecht

Pflicht zur Untersuchung und Rüge von mangelhafter Ware durch den Kaufmann gemäß § 377 HGB - Handelsrecht

§ 377 HGB verpflichtet Kaufläute gekaufte Ware „unverzüglich“ zu überprüfen soweit dies „tunlich“ ist. Sonst gilt die Ware gem. § 377 Abs. 2 HGB als genehmigt. Aber was bedeutet… mehr

BFH: Zum Begriff der Firma

BFH: Zum Begriff der Firma

Mit Urteil vom 20.05.2014 entschied der Bundesfinanzhof (BFH), dass eine Geschäfts- oder Etablissementbezeichnung keine Firma ist, wenn damit nur das Geschäftslokal und nicht der Inhaber des… mehr