RSS Symbol

Neueste Artikel aus Erbschaft und Testament

Die Streithähne unter den Schweineschlachtern

Die Streithähne unter den Schweineschlachtern

Im Tönnies Konzern herrscht seit Jahren ein erbitterter Kampf um die Vormachtstellung. Nachdem eine Außergerichtliche Einigung gescheitert ist, wird der Familienzwist wieder vor Gericht ausgefochten. mehr

KG Berlin: Mittelpunkt des Lebensinteresses des Erblassers entscheidet über anwendbares Erbrecht

KG Berlin: Mittelpunkt des Lebensinteresses des Erblassers entscheidet über anwendbares Erbrecht

Das Erbrecht ist in den Mitgliedsstaaten der EU unterschiedlich geregelt. Bei grenzüberschreitenden Erbangelegenheiten regelt seit August 2015 die EU-Erbrechtsverordnung welches Erbrecht angewendet… mehr

Der Güterstandswechsel - Schenkung- und Erbschaftsteueroptimierung par excellence

Der Güterstandswechsel - Schenkung- und Erbschaftsteueroptimierung par excellence

Noch nie wurde in Deutschland so viel Vermögen vererbt wie heute. Und noch nie war der Blick auf Schenkung- und Erbschaftsteueroptimierung so wichtig wie heute. Angesichts der Höhe der zu vererbenden… mehr

Enterben – Den Pflichtteil umgehen

Enterben – Den Pflichtteil umgehen

Grundsätzlich kann der Erblasser über das bei seinem Tode vorhandene Vermögen (Nachlass) durch testamentarische Regelungen frei verfügen. Grenzen setzt allerdings das Pflichtteilsrecht, da der… mehr

Das Vermächtnis

Das Vermächtnis

Der Erblasser kann durch Testament einen anderen, ohne ihn als Erben einzusetzen, einen Vermögensvorteil zuwenden. Eine derartige letztwillige Verfügung bezeichnet das Gesetz als Vermächtnis… mehr

Wilde Ehe: Was gilt, wenn der Partner verstirbt?

Wilde Ehe: Was gilt, wenn der Partner verstirbt?

In „wilder Ehe“ zusammenzuleben, ist in der heutigen Zeit nicht nur bei jungen Leuten, sondern auch bei Senioren sehr beliebt. Stirbt ein Partner, kann sich der fehlende Trauschein für den… mehr

Wer entscheidet über Leben und Tod? – Rechtssichere Vorsorgevollmachten

Wer entscheidet über Leben und Tod? – Rechtssichere Vorsorgevollmachten

Wird ein Mensch, z.B. wegen einer Erkrankung, geschäftsunfähig, kann er Rechtshandlungen nicht mehr selbst vornehmen. Ihm wird dann ein Betreuer zur Seite gestellt. Eine Betreuung durch eine fremde… mehr

Die Dreimonatseinrede des Erben gegenüber Nachlassgläubigern (§ 2014, Haftung des Erben für Nachlassverbindlichkeiten)

Die Dreimonatseinrede des Erben gegenüber Nachlassgläubigern (§ 2014, Haftung des Erben für Nachlassverbindlichkeiten)

Der Erbe darf gemäß § 2014 noch drei Monate nach Annahme der Erbschaft die Erfüllung des Anspruchs eines Nachlassgläubigers verweigern. Während dieser Dreimonatsfrist soll der Erbe die… mehr

Negativtestament: Verwandte von der Erbfolge ausschließen

Negativtestament: Verwandte von der Erbfolge ausschließen

Sollen gesetzliche Erben wie zum Beispiel Kinder oder Ehegatten von der Erbfolge ausgeschlossen werden, ist dazu ein Testament oder Erbvertrag notwendig. mehr

Negativtestament: Auch den Ausschluss vom Erbe eindeutig regeln

Negativtestament: Auch den Ausschluss vom Erbe eindeutig regeln

In einem Testament können nicht nur Erben bestimmt, sondern auch Personen vom Erbe ausgeschlossen werden. Eine Nennung der Erben ist in einem sog. Negativtestament nicht nötig. mehr