Pfändungspfandrecht

Rechtswörterbuch

 Normen 

§ 804 ZPO

 Information 

Pfandrecht, das der Vollstreckungsgläubiger während der Zwangsvollstreckung als rechtliche Folge der Pfändung erwirbt.

Die Rechtsnatur des Pfändungspfandrechts ist umstritten: Herrschend ist die gemischt privatrechtlich-öffentliche Theorie, nach der das Pfändungspfandrecht privatrechtlicher Natur ist, Grundlage der Verwertung aber die öffentlich-rechtliche Verstrickung ist.

Das Pfändungspfandrecht entsteht mit der Pfändung der Sache.

Die Voraussetzungen des Pfändungspfandrechts sind:

  • Bei der Pfändung wurden die wesentlichen Pfändungsvoraussetzungen beachtet.

  • Es liegt eine wirksame Verstrickung (Beschlagnahme) vor.

  • Die zu sichernde Forderung besteht.

  • Der gepfändete Gegenstand/die Forderung gehört zum Vermögen des Schuldners.

Praktische Bedeutung erlangt das Pfändungspfandrecht, indem der Pfandgläubiger gemäß § 804 Abs. 3 ZPO einen Rang im Verhältnis zu evtl. bestehenden anderen Pfandgläubigern erhält, der im Verteilungsverfahren zu berücksichtigen ist.

 Siehe auch 

BGH 29.11.1984 - IX ZR 44/84

BAG 17.02.1993 - 4 AZR 161/92

OLG Köln 24.11.1988 - 15 W 115/88

Zwecker/Englert: Rangverhältnisse der Pfändungspfandrechte bei Anschlußpfändung in eine schuldnerfremde Sache; JA (Juristische Arbeitsblätter) 2000, 933

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Gründe, die der Zustimmungsersetzung entgegenstehen, muss der Gläubiger binnen der Notfrist vorbringen

Gründe, die der Zustimmungsersetzung entgegenstehen, muss der Gläubiger binnen der Notfrist vorbringen

Aus dem Zweck der Normen zum Schuldenbereinigungsplan in der Insolvenzordnung ergibt sich nach Ansicht des Landgerichts Münster, dass der Gläubiger im Zustimmungsersetzungsverfahren mit allen… mehr

Insolvenzanfechtung im deutschen Insolvenzverfahren bei Rechtsgeschäften nach ausländischem Recht

Insolvenzanfechtung im deutschen Insolvenzverfahren bei Rechtsgeschäften nach ausländischem Recht

Sind die Voraussetzungen einer Insolvenzanfechtung in einem deutschen Insolvenzverfahren nach deutschem Recht gegeben, so kommt nach Ansicht des Oberlandesgerichts Stuttgart bei Rechtsgeschäften nach… mehr