Jetzt Clerical Medical Verträge beenden und von deutlichem Mehrerlös profitieren!

Fachartikel aus dem Bereich Schaden, Versicherung und Haftpflicht - 12.10.2016 - 200 mal gelesen.
Versicherungsnehmer können fehlerhafte Widerspruchsbelehrung zum eigenen finanziellen Vorteil ausnutzen.
Jetzt Clerical Medical Verträge beenden und von deutlichem Mehrerlös profitieren!

Fehlerhafte Widerspruchsbelehrungen in Lebensversicherungsverträgen eröffnen den Versicherungsnehmern die Möglichkeit, sich noch viele Jahre nach Vertragsabschluss von dem Versicherungsvertrag zu lösen. Der LV-Vertrag wird rückwirkend aufgelöst und zur Auszahlung kommt nicht nur der geringe Rückkaufswert, sondern die Summe der eingezahlten Beiträge zuzüglich Nutzungsersatz.

Die Kanzlei Dr. Greger & Collegen konnte auf diese Weise bereits für zahlreiche Mandanten, die LV-Verträge bei der Clerical Medical abgeschlossen hatten, einen deutlichen Mehrerlös im Vergleich zu dem aktuellen Rückkaufswert erzielen. „In Zeiten des immer weiter sinkenden Zinsniveaus sind Lebensversicherungsverträge nicht mehr so rentabel, wie sie bei Abschluss schienen. Aus diesem Grund haben sich bereits zahlreiche Clerical Medical Kunden an unsere Kanzlei gewendet, um für sie einen Ausstieg durchzusetzen“, so Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank-  und Kapitalmarktrecht Dr. Stephan Greger. Mehrerlöse von über 35% im Vergleich zum Rückkaufswert sind dabei keine Seltenheit.

Für die Erklärung des Widerspruchs spielt es auch keine Rolle, ob der Versicherungsvertrag aktuell noch läuft oder bereits durch Kündigung beendet worden ist. „Auch ein bereits gekündigter Vertrag kann somit heute noch widerrufen werden“, so Rechtsanwalt Dr. Greger.

Informationen zu den rechtlichen Möglichkeiten eines Ausstiegs werden auf der Internetseite www.lv-ausstieg.de zum Abruf angeboten.

Kommentieren Sie diesen Beitrag: