StStatG - Steuerstatistikgesetz

Gesetz über Steuerstatistiken (StStatG)
Bundesrecht
Titel: Gesetz über Steuerstatistiken (StStatG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: StStatG
Gliederungs-Nr.: 601-4
Normtyp: Gesetz

Vom 11. Oktober 1995 (BGBl. I S. 1250, 1409) (1)

Zuletzt geändert durch Artikel 19 des Gesetzes vom 25. Juli 2014 (BGBl. I S. 1266)

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Anordnung als Bundesstatistik1
Erhebungsmerkmale und Periodizität2
Statistische Aufbereitung von Daten aus der Einkommensbesteuerung2a
Statistische Aufbereitung von Daten aus der Körperschaft- und Gewerbesteuer2b
Zusammenführung von Einzelangaben2c
(weggefallen)3
Kindergeldstatistik4
Hilfsmerkmale5
Auskunftspflicht6
Einzelangaben7
Zusammenführung von Einzelangaben7a
Ermächtigung8
Statistische Aufbereitung von Daten aus dem Vollzug der Steuergesetze9
Fortgeltung des Steuergeheimnisses10
(1) Red. Anm.:

Artikel 35 des Jahressteuergesetzes 1996 vom 11. Oktober 1995 (BGBl. I S. 1250).

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

Wegen einer sogenannten „gewerblichen Infizierung“ durch integrierte Versorgung können die gesamten Einkünfte der ärztlichen Gemeinschaftspraxis der Gewerbesteuer unterliegen. mehr