BremIngG,HB - Bremisches Ingenieurgesetz

Bremisches Ingenieurgesetz (BremIngG)
Landesrecht Bremen
Titel: Bremisches Ingenieurgesetz (BremIngG)
Normgeber: Bremen
Amtliche Abkürzung: BremIngG
Gliederungs-Nr.: 711-f-1
Normtyp: Gesetz

Vom 25. Februar 2003 (Brem.GBl. S. 67)

Zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 1. März 2016 (Brem.GBl. S. 96)

Der Senat verkündet das nachstehende von der Bürgerschaft (Landtag) beschlossene Gesetz:

Inhaltsübersicht (1)§§
  
Teil 1 
Berufsbezeichnung "Ingenieurin" oder "Ingenieur" und Berufsaufgaben 
  
Berufsbezeichnung "Ingenieurin" oder "Ingenieur"1
Berufsaufgaben der Ingenieurinnen und Ingenieure1a
Genehmigung2
Ausbildungsbezeichnung3
Anwendung des Bremischen Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes3a
  
Teil 2 
Berufsbezeichnung "Beratende Ingenieurin" oder "Beratender Ingenieur" und Berufsaufgaben 
  
Berufsaufgaben der Beratenden Ingenieurinnen und Ingenieure4
Berufsbezeichnung "Beratende Ingenieurin" oder "Beratender Ingenieur"5
Voraussetzungen für die Eintragungen in die Liste der Beratenden Ingenieurinnen und Beratenden Ingenieure6
Europäischer Berufsausweis6a
Vorwarnmechanismus6b
Versagung der Eintragung7
Löschung der Eintragung8
Eintragungs- und Löschungsverfahren9
Auswärtige Beratende Ingenieurinnen und Ingenieure10
  
Teil 3 
Ingenieurkammer 
  
Rechtsstellung der Ingenieurkammer11
Aufgaben der Ingenieurkammer12
Bauvorlageberechtigte13
Tragwerksplanerinnen und Tragwerksplaner13a
Versorgungswerk14
Kammermitgliedschaft15
Organe der Ingenieurkammer16
Kammerversammlung17
Vorstand18
Eintragungsausschuss19
Satzungen20
Schlichtungsausschuss21
Finanzwesen22
Datenverarbeitung23
Staatsaufsicht24
  
Teil 4 
Berufspflichten und Berufsgerichtsbarkeit 
  
Berufspflichten25
Verletzung von Berufspflichten26
Rügerecht des Vorstandes27
Entscheidungen im berufsgerichtlichen Verfahren28
Berufsgerichte29
Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren29a
  
Teil 5 
Ordnungswidrigkeiten, Übergangsvorschriften und Schlussbestimmungen 
  
Ordnungswidrigkeiten30
Übergangsvorschrift31
In-Kraft-Treten, Außer-Kraft-Treten32
(1) Red. Anm.:

Die Inhaltsübersicht wurde redaktionell angepasst.

Diese Artikel im Bereich Arbeit und Betrieb könnten Sie interessieren

BAG stärkt Mitbestimmungsrecht des Betriebsrat beim Facebook-Auftritt des Arbeitgebers

BAG stärkt Mitbestimmungsrecht des Betriebsrat beim Facebook-Auftritt des Arbeitgebers

Ist Besuchern der Facebook-Seite eines Arbeitgebers die Veröffentlichung von Posting ermöglicht, die sich auf das Verhalten oder die Leistung einzelner Mitarbeiter beziehen, unterliegt die… mehr

Facebook-Auftritt des Arbeitgebers - Mitbestimmung des Betriebsrats

Facebook-Auftritt des Arbeitgebers - Mitbestimmung des Betriebsrats

Wenn der Arbeitgeber auf seiner Facebook-Seite anderen Facebook-Nutzern die Veröffentlichung von Postings ermöglicht, die sich nach ihrem Inhalt auf das Verhalten oder die Leistung einzelner… mehr

Sonderurlaub bei Hochzeit, Umzug, Todesfällen

Sonderurlaub bei Hochzeit, Umzug, Todesfällen

Die Frage des Sonderurlaubs stellt sich immer wieder. Wie verhält es sich mit diesem? mehr