Abkömmlinge

Rechtswörterbuch

 Normen 

§§ 1483 ff. BGB

§§ 1924 ff. BGB

 Information 

In gerader Linie absteigende Verwandte einer Person, also die Kinder, Enkel, Urenkel usw. Sie sind die gesetzlichen Erben erster Ordnung.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

OLG Hamm: Verzichtserklärung – das hätte auch schief gehen können!

OLG Hamm: Verzichtserklärung – das hätte auch schief gehen können!

Ein Ehepaar strebte an, dass eines ihrer drei Kinder nur den Pflichtteil erhalten sollte und errichtete deswegen ein gemeinsames Testament, mit dem die Ehegatten die beiden anderen Kinder zu Erben… mehr

OLG München: Anfechtung der eigenen Annahme der Erbschaft nach mehr als einem Jahr – erfolgreich?

OLG München: Anfechtung der eigenen Annahme der Erbschaft nach mehr als einem Jahr – erfolgreich?

Die Erklärung, eine Erbschaft anzunehmen, kann ausdrücklich abgegeben werden, aber auch stillschweigend erfolgen, indem die Erbschaft nicht binnen sechs Wochen ab Kenntnis ausgeschlagen wird. Wie… mehr

BGH: Betreuervergütung zu hoch - Rechte des Testamentsvollstreckers?

BGH: Betreuervergütung zu hoch - Rechte des Testamentsvollstreckers?

Die Betroffene des Betreuungsverfahrens ist geistig behindert. Ihre Mutter, die im Jahr 2008 verstarb, errichtete zu Gunsten der Betroffenen ein so genanntes Behindertentestament. mehr