FraktG,BE - Fraktionsgesetz

Gesetz über die Rechtsstellung der Fraktionen des Abgeordnetenhauses von Berlin
(Fraktionsgesetz - FraktG)
Landesrecht Berlin
Titel: Gesetz über die Rechtsstellung der Fraktionen des Abgeordnetenhauses von Berlin (Fraktionsgesetz - FraktG)
Normgeber: Berlin

Amtliche Abkürzung: FraktG
Referenz: 1101-4

Vom 8. Dezember 1993 (GVBl. S. 591)

Zuletzt geändert durch Artikel I des Gesetzes vom 17. Dezember 2009 (GVBl. S. 874)

Inhaltsübersicht§§
  
Abschnitt I 
Rechtsstellung und Organisation 
  
Bildung von Fraktionen1
Aufgaben und Rechtsstellung2
Organe3
Fraktionsversammlung4
Fraktionsvorstand und Fraktionsvorsitzender oder Fraktionsvorsitzende5
Fraktionssatzung6
Mitteilungs- und Veröffentlichungspflichten7
  
Abschnitt II 
Leistungen an die Fraktionen 
  
Geld- und Sachleistungen8
Prüfung durch den Rechnungshof9
Sonstige Bestimmungen über Leistungen an die Fraktionen10
  
Abschnitt III 
Beendigung der Rechtsstellung, Liquidation einer Fraktion 
  
Beendigung der Rechtsstellung11
Liquidation12
Rechtsfolgen der Neukonstituierung einer Fraktion13
Aufgaben der Liquidatoren und Haftung14
Befriedigung der Gläubiger15
Rückführung öffentlicher Mittel16
Verwendung des Fraktionsvermögens17
Wartefrist18
  
Abschnitt IV 
Leistungen an Parlamentarische Gruppen und fraktionslose Abgeordnete 
  
Leistungen an Parlamentarische Gruppen und fraktionslose Abgeordnete19
  
Abschnitt V 
Änderung des Landesabgeordnetengesetzes 
  
Änderung des Landesabgeordnetengesetzes20
  
Abschnitt VI 
Übergangsvorschriften und In-Kraft-Treten 
  
Übergangsvorschriften21
In-Kraft-Treten22

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Das Verwaltungsgericht Hannover hat sich in einem Beschluss vom 19.01.2017 zu den Anforderungen an die dienstlichen Beurteilungen geäußert, die als Grundlage einer Auswahlentscheidung im… mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Darf an der Erstellung einer dienstlichen Beurteilung ein Beamter beteiligt werden, der mit dem zu beurteilenden Beamten um dieselbe Beförderungsstelle konkurriert? mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Wird ein Beamter während eines Beurteilungszeitraums befördert, kann dies bei der nachfolgenden Beurteilung zu einem Notenabschlag gegenüber der Vorbeurteilung führen. Dies ist für Betroffene nicht… mehr