Immobilienmaklerverbände

Rechtswörterbuch

 Normen 

Gesetzlich nicht geregelt.

 Information 

1. Bundesverbände

1.1 Immobilienverband Deutschland (IVD)

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) (http://www.ivd.net) mit Sitz in Berlin ist der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft. Mitglieder des IVD sind neben Immobilienmaklern, Verwalter, Bauträger, Sachverständige etc. Aufgaben des Verbandes sind u.a.

  • Interessenvertretung der Mitglieder gegenüber der Politik, Wirtschaft und Verwaltung

  • Qualifizierung, Schulung und Zertifizierung der Mitglieder

  • Beratung sowohl der Mitglieder als auch der Verbraucher

  • Vermittlung von Maklern

Der IVD hat daneben Landesverbände bzw. Regionalverbände eingerichtet.

1.2 Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen

Der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (http://web.gdw.de) ist der Dachverband der wohnungs- und immobilienwirtschaftlichen Regionalverbände. In diesen 15 Regionalverbänden sind die rund 3000 Wohnungsunternehmen und Genossenschaften organisiert.

1.3 Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) ist ein Zusammenschluss aus den Verbänden BFW, BVI, DDIV, GdW, IVD, vdp, VGF und ZIA.

Ziel ist es, gemeinsame inhaltliche Positionen effektiver in der Öffentlichkeit zu vertreten. Zu näheren Informationen siehe den Internetauftritt der Arbeitsgemeinschaft: http://www.bid.info.

1.4 Andere Bundesverbände

Daneben gibt es weitere Bundesverbände der Immobilienwirtschaft, so den Bundesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (http://www.bfw-bund.de) oder den Zentrale Immobilien Ausschuss (http://zia-deutschland.de).

2. Regionale Verbände

2.1 Allgemein

Neben den Landesverbänden des IVD bestehen weitere verschiedene regionale Maklerverbände. Im Folgenden sind exemplarisch zwei genannt:

2.2 VHH

Der Verein Hamburger Hausmakler (http://www.vhh-hamburg.de) ist der älteste Maklerverein Deutschlands und wurde 1897 gegründet. Aufgaben des Vereins sind u.a.:

  • Interessenvertretung der Mitglieder

  • Förderung des Ansehens des Berufsstandes in der Öffentlichkeit

  • Förderung der Qualifikation der Mitglieder

2.3 WOGE Berlin-Brandenburg

Die Gründung erfolgte mit der Zielsetzung, eine neue Berufsorganisation für die mittelständischen Wohnungs- und Gewerbemakler sowie Hausverwalter aufzubauen, die sich damals von den etablierten Berufsverbänden nicht ausreichend vertreten fühlten.

Der Verband hat inzwischen seine berufsständischen Ziele und seine Stellung innerhalb der Wirtschaftkreise der Stadt Berlin neu definiert. Dabei bemüht sich der Verband auch die kleineren Immobilienunternehmen mit ihren Interessen zu berücksichtigen und zu betreuen. Ein besonderes Augenmerk soll darauf gelegt werden, dass der WOGE an der Beschaffung von Aufträgen mitwirkt, die für das einzelne Mitglied zu groß sind und besser im Team bewältigt werden können.

Geschäftsstelle:

Wohn- und Gewerberaummakler-Verband
Berlin-Brandenburg e.V. - WOGE
Jagowstr. 18
10555 Berlin
Telefon: (030) 3 92 93 45
Telefax: (030) 3 91 78 01

3. Internationale Verbände

3.1 RICS

Die Immobilienorganisation mit dem weltweit höchsten Ansehen ist die "Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS)" (http://www.rics.org). Sie bestimmt die Standards für die Aus- und Weiterbildung sowie die Berufsausübung. Es bestehen neben der britischen Organisation nationale Vereinigungen, auch in Deutschland.

3.2 FIABCI

Der Internationale Verband der Immobilienberufe (http://www.fiabci.de) ist ein Business-Club von Immobilienfachleuten aus mehr als 65 Ländern weltweit sowie ein Verband von 100 nationalen Immobilienberufsorganisationen mit über 1,5 Millionen Mitgliedern.

Ziel des Verbandes ist es u.a., den Mitgliedern bei der Vermittlung von internationalen Geschäftskontakten und -abschlüssen zu helfen sowie ein Fachwissen für den globalen Immobilienmarkt bereit zu stellen.

4. Europaverbände

Auf der europäischen Ebene bestehen folgende Maklerverbände:

  • Der CEI (Confédération Européenne de l'Immobilier/European Confederation of Real Estate Agents) ist mit ca. 66.000 Mitgliedern der größte Europaverband (http://www.web-cei.com) von Immobilienmaklern.

  • Bei dem Conseil européen des Professions immobilières (CEPI) handelt es sich hingegen um den Dachverband der nationalen Immobilienverbände (http://www.cepi.eu).