HmbArchtG,HH - Hamburgisches Architektengesetz

Hamburgisches Architektengesetz (HmbArchtG)
Landesrecht Hamburg
Titel: Hamburgisches Architektengesetz (HmbArchtG)
Normgeber: Hamburg
Amtliche Abkürzung: HmbArchtG
Gliederungs-Nr.: 2139-1
Normtyp: Gesetz

Vom 11. April 2006 (HmbGVBl. S. 157)

Zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 15. Dezember 2015 (HmbGVBl. S. 362) (1)

Der Senat verkündet das nachstehende von der Bürgerschaft beschlossene Gesetz:

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Berufsaufgaben1
Berufsbezeichnungen2
Architektenliste, Stadtplanerliste und Verzeichnisse3
Eintragungsvoraussetzungen4
Europäischer Berufsausweis4a
Besondere Eintragungsgründe5
Besondere Versagungsgründe6
Löschung7
Ausstellung von Bescheinigungen8
Auswärtige Berufsangehörige9
Gesellschaften10
Auswärtige Gesellschaften11
Partnerschaftsgesellschaften12
Hamburgische Architektenkammer13
Aufgaben14
Versorgungswerk15
Kammerversammlung16
Kammervorstand17
Eintragungsausschuss18
Einheitlicher Ansprechpartner18a
Berufspflichten19
Ehrenausschuss20
Ehrenverfahren21
Maßnahmen im Ehrenverfahren22
Schlichtungsausschuss23
Satzung24
Finanzwesen25
Auskünfte und Datenverarbeitung26
Verschwiegenheit27
Staatsaufsicht28
Ordnungswidrigkeiten29
Verordnungsermächtigung30
Übergangsvorschriften31
Umsetzung von EG-Richtlinien32
Anwendung anderer Rechtsvorschriften32a
Schlussbestimmungen33
(1) Red. Anm.:

Nach Artikel 12 Absatz 2 des Gesetzes vom 15. Dezember 2015 (HmbGVBl. S. 362) gilt die Verpflichtung, in der Fachrichtung Architektur eine zweijährige praktische Tätigkeit unter Aufsicht nach § 4 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 zu durchlaufen, nicht für Personen, die bis zum 18. Januar 2016 bereits eine praktische Tätigkeit aufgenommen haben. Für diese sind die Regelungen des Hamburgischen Architektengesetzes in der bisher geltenden Fassung weiterhin anzuwenden.

Diese Artikel im Bereich Bauen und Immobilien könnten Sie interessieren

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

BGH entscheidet: „Darlehensgebühr in Bausparverträgen unwirksam“

Betroffene Bausparer können mit erheblichen Rückzahlungen rechnen! mehr

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Die 10 wichtigsten Punkte bei der Prüfung eines Immobilienkaufvertrags

Bei Immobilienkaufverträgen geht es häufig um große Summen. Käufer und Verkäufer von Häusern, Wohnungen, Bauplätzen etc. sollten sich daher über die wesentlichen Vertragsklauseln im Klaren sein und… mehr

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Immobilienverkauf: Alle Verkäufer haften beim arglistigen Verschweigen eines Sachmangels

Bei Immobilienkaufverträgen sind in der Regel Klauseln eingebaut, die die Haftung des Verkäufers wegen Sachmängeln ausschließen oder zumindest beschränken. Auf diese Regelungen können sich die… mehr