BVerfG, 09.06.2010 - 1 BvR 1198/10 - Zulässigkeit des in § 43 Abs. 2 S. 2 Steuerberatungsgesetz (StBerG) geregelten Verbots des Führens von Zusätzen zur Berufsbezeichnung "Steuerberater"; § 43 Abs. 2 und Abs. 3 StBerG als wichtigen Gemeinwohlbelangen und dabei vor allem dem Schutz der Allgemeinheit vor irreführenden Berufsbezeichnungen dienende Regelung

Bundesverfassungsgericht
Beschl. v. 09.06.2010, Az.: 1 BvR 1198/10
Gericht: BVerfG
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 09.06.2010
Referenz: JurionRS 2010, 20600
Aktenzeichen: 1 BvR 1198/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Rheinland-Pfalz - 12.11.2008 - AZ: 2 K 1569/08

BFH - 23.02.2010 - AZ: VII R 24/09

Fundstellen:

AnwBl 2010, 621-624

BB 2010, 1694

BFH/NV 2010, 1995-1998

DStR 2010, 1694

DStRE 2010, 1279-1282

HFR 2010, 1232-1234

NJW 2010, 3705-3707

NWB 2010, 2122 (Pressemitteilung)

NWB direkt 2010, 728 (Pressemitteilung)

StBW 2010, 621 (Pressemitteilung)

StuB 2010, 684 (Pressemitteilung)

Verfahrensgegenstand:

Verfassungsbeschwerde
des Herrn M...
...

  1. 1.

    unmittelbar gegen

    1. a)

      das Urteil des Bundesfinanzhofs vom 23. Februar 2010 - VII R 24/09 -,

    2. b)

      das Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz vom 12. November 2008 - 2 K 1569/08 -,

    3. c)

      den Bescheid der Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz vom 17. August 2007- 790153/22298 Ue -,

  2. 2.

    mittelbar gegen § 43 Abs. 2 des Steuerberatungsgesetzes (StBerG)

Redaktioneller Leitsatz:

  1. 1.

    § 43 Abs. 2 und 3 StBerG ist mit Art. 12 Abs. 1 GG vereinbar.

  2. 2.

    Das Führen der Bezeichnung "Fachberater für Sanierung und Insolvenzverwaltung (DStV e.V.)" in unmittelbarer Verbindung mit der Berufsbezeichnung "Steuerberater" unterfällt der Regelung des § 43 Abs. 2 S. 2 StBerG und ist unzulässig.

In dem Verfahren
...
hat die 2. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts
durch
die Richterin Hohmann-Dennhardt und
die Richter Gaier, Paulus
gemäß § 93b in Verbindung mit § 93a BVerfGG in der Fassung der Bekanntmachung vom 11. August 1993 (BGBl. I S. 1473)
am 9. Juni 2010
einstimmig beschlossen:

Tenor:

Die Verfassungsbeschwerde wird nicht zur Entscheidung angenommen.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr