BGH, 23.11.2010 - VI ZR 334/09 - Anwendbarkeit des Auslandinvestmentgesetz (AuslInvG) auf den Erwerb von Aktien einer nicht börsennotierten Gesellschaft türkischen Rechts; Anlage des Vermögens nach den Grundsätzen der Risikomischung durch eine Investmentgesellschaft für die Anwendbarkeit des AuslInvG; Voraussetzungen für eine kapitalwertsichernde risikogemischte Anlage im Sinne des AuslInvG

Bundesgerichtshof
Urt. v. 23.11.2010, Az.: VI ZR 334/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 23.11.2010
Referenz: JurionRS 2010, 31945
Aktenzeichen: VI ZR 334/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG Mainz - 31.07.2008 - AZ: 9 O 159/06

OLG Koblenz - 30.10.2009 - AZ: 10 U 1110/08

Rechtsgrundlagen:

§ 1 Abs. 1 AuslInvestmG

§ 2 AuslInvestmG

§ 7 AuslInvestmG

§ 8 AuslInvestmG

§ 823 Abs. 2 BGB

§ 826 BGB

Art. 40 EGBGB

§ 32 KWG a.F.

Fundstellen:

AG 2011, 168-170

BB 2011, 257

EWiR 2011, 299

NZG 2011, 309-310

RIW/AWD 2011, 556-558

VersR 2011, 352-354

WM 2011, 255-257

WuB 2011, 375-376

ZIP 2011, 222-225

Amtlicher Leitsatz:

AusllnvestmG § 1 Abs. 1; BGB § 823 Abs. 2 (Bf)

Zur Anwendbarkeit des Auslandinvestmentgesetzes auf den Erwerb von Aktien einer nicht börsennotierten Gesellschaft türkischen Rechts.

Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat
auf die mündliche Verhandlung vom 23. November 2010
durch
den Vorsitzenden Richter Galke,
den Richter Zoll,
die Richterin Diederichsen,
den Richter Pauge und
die Richterin von Pentz
für Recht erkannt:

Tenor:

Auf die Revision der Beklagten wird das Urteil des 10. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Koblenz vom 30. Oktober 2009 aufgehoben.

Auf die Berufung der Beklagten wird das Urteil des Landgerichts Mainz vom 31. Juli 2008 dahin abgeändert, dass die Klage abgewiesen wird.

Die Kosten des Rechtsstreits hat der Kläger zu tragen.

Diese Artikel im Bereich Internationales und EU könnten Sie interessieren

Der Brexit – Auswirkungen auf bestehende und künftige Vertragsverhältnisse mit englischen Vertragspartnern

Der Brexit – Auswirkungen auf bestehende und künftige Vertragsverhältnisse mit englischen Vertragspartnern

Nachdem Frau Premierministerin Theresa May verkündet hat „Brexit bleibt Brexit“, ist es für die Unternehmen angezeigt, sich mit möglichen Rechtsfolgen des Vollzuges auseinanderzusetzen. mehr

Compliance Training – Part II: Risk Ranking and Design

Compliance Training – Part II: Risk Ranking and Design

Yesterday I began what I thought would be a two-part series on compliance training.However, or perhaps more accurately, as usual, I got carried away so I am now off on a multi-part series on how to… mehr

Compliance Training, Part I

Compliance Training, Part I

In a recent Slate article, entitled “Ethics Trainings Are Even Dumber Than You Think”, author L.V. Anderson railed against what she termed box-checking training where companies put on training not to… mehr