§ 826 BGB, Sittenwidrige vorsätzliche Schädigung

§ 826 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Abschnitt 8 – Einzelne Schuldverhältnisse → Titel 27 – Unerlaubte Handlungen

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

Wer in einer gegen die guten Sitten verstoßenden Weise einem anderen vorsätzlich Schaden zufügt, ist dem anderen zum Ersatz des Schadens verpflichtet.

Zitierungen dieses Dokuments

Urteile

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Aufhebung einer Beschlussverfügung wegen Titelerschleichung

Aufhebung einer Beschlussverfügung wegen Titelerschleichung

Unter dem Aktenzeichen 33 O 7366/16 hat des LG München I durch Urteil vom 24. Januar 2017 entschieden, dass eine durch falsche Tatsachenangaben des Antragstellers erschlichene Beschlussverfügung… mehr

VW Großkunde: Unternehmen fordert Schadensersatz in Höhe von 11,9 Millionen Euro

VW Großkunde: Unternehmen fordert Schadensersatz in Höhe von 11,9 Millionen Euro

Seit geraumer Zeit gibt es immer mehr Gerichte, die einen Rücktritt oder Schadensersatz für Autofahrer für durchsetzbar halten. mehr

Klage gegen VW-Konzern wegen Abgasmanipulation erfolgreich!

Klage gegen VW-Konzern wegen Abgasmanipulation erfolgreich!

Dritte Zivilkammer am Landgericht Hildesheim verurteilt Volkswagen AG zur Rückerstattung des Kaufpreises – jetzt auch Chancen für Gebrauchtwagenkäufer mehr