BFH, 21.04.2010 - VI R 46/08 - Tatsächliche Überlassung eines Dienstwagens durch den Arbeitgeber an den Arbeitnehmer als Voraussetzung für die Anwendung der 1%-Regelung; Geltung des Anscheinsbeweis für eine tatsächliche private Nutzung eines vom Arbeitgeber dem Arbeitnehmer überlassenen Dienstwagens

Bundesfinanzhof
Urt. v. 21.04.2010, Az.: VI R 46/08
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 21.04.2010
Referenz: JurionRS 2010, 20639
Aktenzeichen: VI R 46/08
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Niedersachsen - 23.04.2007 - AZ: 11 K 379/06

Fundstellen:

BFHE 229, 228 - 234

AuA 2011, 248

AuR 2010, 396

AUR 2010, 396

BB 2010, 1949 (Pressemitteilung)

BB 2010, 2485

BB 2010, 2939-2941

BBK 2010, 799-800

BeSt 2010, 38

BFH/NV 2010, 1707-1709

BFH/PR 2010, 366

BStBl II 2010, 848-851 (Volltext mit amtl. LS)

DAR 2010, 602-603

DB 2010, 1676-1678

DStR 2010, 1568-1570

DStRE 2010, 1027

EStB 2010, 330

GmbHR 2010, 264

GStB 2010, 38

HFR 2010, 1055-1056

KÖSDI 2010, 17107

KÖSDI 2012, 17840

KSR direkt 2010, 2

LGP 2010, 181-182

NWB 2010, 2512

NWB 2010, 2514

NWB direkt 2010, 838

NWB direkt 2010, 840

NZA 2011, 276

schnellbrief 2010, 8

StB 2010, 297

StBW 2010, 723-724

StC 2010, 8-9

StuB 2010, 639

StX 2010, 500-501

ZAP 2010, 1094

ZAP EN-Nr. 700/2010

Jurion-Abstract 2010, 224843 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

  1. 1.

    Die Anwendung der 1%-Regelung setzt voraus, dass der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer tatsächlich einen Dienstwagen zur privaten Nutzung überlassen hat.

  2. 2.

    Der Anscheinsbeweis streitet dafür, dass der Arbeitnehmer einen ihm vom Arbeitgeber zur privaten Nutzung überlassenen Dienstwagen auch tatsächlich privat nutzt, nicht aber dafür, dass der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer den Dienstwagen zur privaten Nutzung überlassen hat.

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Wer sich eine eigene Praxis aufbaut arbeitet an seinem persönlichen Lebenswerk. mehr

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr