BAG, 15.03.2011 - 1 ABR 97/09 - Begrenzung der Höhe der Sozialplanabfindung bei Bemessungsdurchgriff im Konzern

Bundesarbeitsgericht
Beschl. v. 15.03.2011, Az.: 1 ABR 97/09
Gericht: BAG
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 15.03.2011
Referenz: JurionRS 2011, 19853
Aktenzeichen: 1 ABR 97/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

ArbG Darmstadt - 14.02.2008 - AZ: 12 BV 42/07

LAG Hessen - 14.10.2008 - AZ: 4 TaBV 68/08

Fundstellen:

BAGE 137, 203 - 214

AG 2011, 703-706

ArbR 2011, 174

ArbRB 2011, 266

AuA 2011, 237

AuR 2011, 369

AuR 2011, 183

AUR 2011, 183

AUR 2011, 369

BB 2011, 1843-1844

BB 2012, 2184-2186

DB 2011, 8-9

DB 2011, 1698-1700

EWiR 2011, 621

EzA-SD 6/2011, 12 (Pressemitteilung)

FA 2011, 155

FA 2011, 279

GmbHR 2011, 120-122

GWR 2011, 394

JR 2012, 178

Konzern 2011, 479-484

NWB 2011, 960-961

NWB direkt 2011, 286-287

NZA 2011, 8

NZA 2011, 11

NZA 2011, 1112-1116

NZG 2011, 460

StuB 2011, 360

ZBB 2011, 295

ZBVR online 2011, 16 (red. Leitsatz)

ZBVR online 2011, 21 (red. Leitsatz)

ZInsO 2011, 840 (Pressemitteilung)

ZIP 2011, 1433-1437

ZTR 2011, 631

Amtlicher Leitsatz:

Ist für eine Betriebsgesellschaft iSd. § 134 Abs. 1 UmwG ein Sozialplan aufzustellen, darf die Einigungsstelle für die Bemessung des Sozialplanvolumens auch die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit einer Anlagegesellschaft iSd. § 134 Abs. 1 UmwG berücksichtigen. Der Bemessungsdurchgriff ist jedoch der Höhe nach auf die der Betriebsgesellschaft bei der Spaltung entzogenen Vermögensteile begrenzt.

Tenor:

1. Auf die Rechtsbeschwerde des Arbeitgebers wird der Beschluss des Hessischen Landesarbeitsgerichts vom 14. Oktober 2008 - 4 TaBV 68/08 - aufgehoben.

2. Die Beschwerde des Betriebsrats gegen den Beschluss des Arbeitsgerichts Darmstadt vom 14. Februar 2008 - 12 BV 42/07 - wird zurückgewiesen.

Von Rechts wegen!

Diese Artikel im Bereich Arbeit und Betrieb könnten Sie interessieren

Krankheitsbedingte Kündigung ohne betriebliches Eingliederungsmanagement

Krankheitsbedingte Kündigung ohne betriebliches Eingliederungsmanagement

Immer wieder werden Arbeitsvertragsparteien vor folgenden Sachverhalt gestellt: der lange erkrankte, zwischenzeitlich durchaus (auch mal wieder) arbeitende Arbeitnehmer wird mit der Begründung auf… mehr

LAG Nürnberg: Diskriminierung in Sozialplan bei Kinderzuschlag

LAG Nürnberg: Diskriminierung in Sozialplan bei Kinderzuschlag

Sozialpläne berücksichtigen insbesondere bei der Bemessung von Abfindungsleistungen regelmäßig, ob der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin unterhaltspflichtige Kinder hat. Dabei wird nicht selten -… mehr

Schadensersatz bei verspäteter Lohnzahlung

Schadensersatz bei verspäteter Lohnzahlung

"Da wird sich mancher Arbeitgeber doch die Augen reiben!" mehr