§ 5 SpG, Auflösung

§ 5 SpG
Sparkassengesetz für Baden-Württemberg (SpG) 
Landesrecht Baden-Württemberg

ERSTER TEIL – Sparkassen → 1. ABSCHNITT – Allgemeine Vorschriften

Titel: Sparkassengesetz für Baden-Württemberg (SpG) 
Normgeber: Baden-Württemberg
Amtliche Abkürzung: SpG
Gliederungs-Nr.: 7640
Normtyp: Gesetz

(1) Die Sparkasse kann nach Anhörung des Verwaltungsrats durch Beschluss des Hauptorgans des Trägers aufgelöst werden. § 3 Abs. 1 Satz 2 gilt entsprechend. Die Auflösung bedarf der Genehmigung der oberen Rechtsaufsichtsbehörde.

(2) Das nach Erfüllung sämtlicher Verbindlichkeiten verbleibende Vermögen ist dem Träger zur Verwendung für die in § 31 Abs. 5 genannten Zwecke zuzuführen; bei Sparkassen mit mehreren Trägern regelt die Satzung die Ansprüche der einzelnen Träger im Innenverhältnis. Dasselbe gilt für das zur Befriedigung der Gläubiger hinterlegte Vermögen, sobald deren Befriedigung wegen des Ablaufs der Verjährungsfrist verweigert werden kann.

Zitierungen dieses Dokuments

Diese Artikel im Bereich Kredit und Bankgeschäfte könnten Sie interessieren

BGH: Darlehen können trotz Aufhebungsvereinbarung widerrufen werden

BGH: Darlehen können trotz Aufhebungsvereinbarung widerrufen werden

Mit Urteil vom 21. Februar 2017 hat der Bundesgerichtshof seine Rechtsauffassung bestätigt, dass ein Verbraucherdarlehen auch dann noch widerrufen werden kann, wenn mit der Bank eine… mehr

Widerruf von Darlehen: Aufsichtsbehörde muss im Kreditvertrag genannt werden

Widerruf von Darlehen: Aufsichtsbehörde muss im Kreditvertrag genannt werden

Wenn eine Bank bei der Vergabe eines Immobiliendarlehens die Nennung der zuständigen Aufsichtsbehörde als Pflichtangabe in der Widerrufsbelehrung aufführt, muss die Aufsichtsbehörde auch genannt… mehr

Kreditwiderruf: LG Berlin verurteilt erneut die DKB - Kein Einbehalt von Steuern beim Nutzungsersatz

Kreditwiderruf: LG Berlin verurteilt erneut die DKB - Kein Einbehalt von Steuern beim Nutzungsersatz

Landgericht Berlin verurteilt die DKB erneut zur Rückabwicklung eines Darlehensvertrages aus dem Jahre 2007 - Bank muss Nutzungsersatz in Höhe von 2,5%-Punkten p.a. über Basiszinssatz zahlen - Kein… mehr