BGH, 28.09.2009 - IX ZB 106/09

Bundesgerichtshof
Beschl. v. 28.09.2009, Az.: IX ZB 106/09
Gericht: BGH
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 28.09.2009
Referenz: JurionRS 2009, 40217
Aktenzeichen: IX ZB 106/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

LG München I - 31.03.2009 - AZ: 14 T 21441/08

AG München - 19.09.2008 - AZ: 1506 IE 2963/08

Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 28. September 2009 durch den Vorsitzenden Richter Dr. Ganter und die Richter Prof. Dr. Gehrlein, Vill, Dr. Fischer und Grupp

beschlossen:

Tenor:

  1.  

    Der Beschluss vom 17. September 2009 ist auf Seite 3 im letzten Satz dahingehend zu berichtigen, dass es

  2.  

    anstatt: ... den Beschluss in der Sache IX ZB 82/09 ...

  3.  

    richtig heißen muss: ... den Beschluss in der Sache IX ZB 81/09 ....

Dr. Ganter

Prof. Dr. Gehrlein

Vill

Dr. Fischer

Grupp

Hinweis: Das Dokument wurde redaktionell aufgearbeitet und unterliegt in dieser Form einem besonderen urheberrechtlichen Schutz. Eine Nutzung über die Vertragsbedingungen der Nutzungsvereinbarung hinaus - insbesondere eine gewerbliche Weiterverarbeitung außerhalb der Grenzen der Vertragsbedingungen - ist nicht gestattet.

Diese Artikel im Bereich Bauen und Immobilien könnten Sie interessieren

Zur Frage, wer die Unterhaltskosten einer an der Spree gelegenen Ufermauer zu tragen hat

Zur Frage, wer die Unterhaltskosten einer an der Spree gelegenen Ufermauer zu tragen hat

BGH: Jedem Grundstückseigentümer gehört derjenige Teil einer Grenzeinrichtung, der sich auf seinem Grundstück befindet mehr

Immobilienerwerb durch mehrere Personen

Immobilienerwerb durch mehrere Personen

Immobilien werden häufig von mehreren Personen gemeinsam erworben, sei es von verheirateten oder unverheirateten Paaren oder von anderen Personengruppen. Den Immobilienkäufern stehen dabei… mehr

Sie haben Mängel? Dann müssen Sie abnehmen!

Sie haben Mängel? Dann müssen Sie abnehmen!

Der Bausenat des BGH entscheidet über Mängelansprüche vor Abnahme mehr