Werbungskosten

Rechtswörterbuch

 Normen 

§ 9 EStG

 Information 

1. Allgemein

Werbungskosten sind alle Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen, z.B. Aufwendungen eines Arbeitnehmers, die durch seinen Beruf veranlasst sind. Der Begriff der Werbungskosten ist insoweit deckungsgleich mit dem der Betriebsausgaben.

Grundsätzlich müssen im Rahmen der Überschusseinkünfte die Werbungskosten einzeln nachgewiesen oder zumindest glaubhaft gemacht werden. Aber: Damit nicht wegen geringfügiger Beträge ein Nachweis geführt werden muss, regelt der § 9a EStG zur Vereinfachung des Besteuerungsverfahrens Werbungskosten-Pauschbeträge, die ohne jeglichen Kostennachweis berücksichtigt werden.

2. Werbungskosten durch häusliches Arbeitszimmer

2.1 Voraussetzungen der Absetzbarkeit

Für die Absetzbarkeit eines häuslichen Arbeitszimmers bestehen folgende Voraussetzungen:

  1. a)

    Die steuerliche Berücksichtigung von Aufwendungen für beruflich genutzte häusliche Arbeitszimmer sind gemäß § 4 Absatz 5 Satz 1 Nr. 6b EStG als Betriebsausgaben oder Werbungskosten nur dann absetzbar, wenn für die betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht.

    Ein anderer Arbeitsplatz ist grundsätzlich jeder Arbeitsplatz, der zur Erledigung büromäßiger Arbeiten geeignet ist. Weitere Anforderungen an die Beschaffenheit des Arbeitsplatzes sind nicht zu stellen. Die Abzugsbeschränkung setzt insbesondere keinen eigenen, räumlich abgeschlossenen Arbeitsbereich voraus. Auch ein Raum, den sich der Steuerpflichtige mit weiteren Personen teilt, kann ein anderer Arbeitsplatz im Sinne der Abzugsbeschränkung sein. So hat der BFH bereits entschieden, dass ein Arbeitsplatz in einem Großraumbüro auch dann "ein anderer Arbeitsplatz" ist, wenn er dem Steuerpflichtigen nicht individuell zugeordnet ist. Entsprechendes gilt für einen Poolarbeitsplatz (BFH 26.02.2014 - VI R 37/13).

    Der andere Arbeitsplatz steht aber nur dann "für die betriebliche oder berufliche Tätigkeit ... zur Verfügung", wenn ihn der Steuerpflichtige in dem konkret erforderlichen Umfang und in der konkret erforderlichen Art und Weise tatsächlich nutzen kann. Denn nur dann ist der Steuerpflichtige nicht auf das häusliche Arbeitszimmer angewiesen. Muss er hingegen dort einen nicht unerheblichen Teil seiner beruflichen Tätigkeit verrichten, weil er seinen Arbeitsplatz nur eingeschränkt nutzen kann, kommt das Abzugsverbot des § 4 Absatz 5 Satz 1 Nr. 6b EStG nach seinem Sinn und Zweck nicht zum Tragen (BFH 26.02.2014 - VI R 37/13).

  2. b)

    In diesem Fall wird die Höhe der abziehbaren Aufwendungen auf 1.250,00 EUR begrenzt.

  3. c)

    Diese Beschränkung der Höhe nach gilt jedoch nicht, wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung bildet.

2.2 Anforderungen an das Arbeitszimmer selbst

Mit der Entscheidung BFH 27.07.2015 - GrS 1/14 hat der BFH zu den Anforderungen an das häusliche Arbeitszimmer Stellung genommen:

  • Unter einem "häuslichen Arbeitszimmer" ist nur ein Raum zu verstehen, in dem Tätigkeiten zur Erzielung von Einnahmen ausgeübt werden. Ein Zimmer, das zwar büromäßig eingerichtet ist, das aber in nennenswertem Umfang neben der Verrichtung von (Büro-)Arbeiten auch anderen Zwecken dient, etwa als Spiel-, Gäste- oder Bügelzimmer, ist bereits nach dem allgemeinen Wortverständnis kein Arbeitszimmer.

  • Ein häusliches Arbeitszimmer ist seiner Lage, Funktion und Ausstattung nach in die häusliche Sphäre des Steuerpflichtigen eingebunden und dient vorwiegend der Erledigung gedanklicher, schriftlicher, verwaltungstechnischer oder -organisatorischer Arbeiten.

  • Aufwendungen für Räume innerhalb des privaten Wohnbereichs des Steuerpflichtigen, die nicht dem Typus des häuslichen Arbeitszimmers entsprechen, können gleichwohl unbeschränkt als Betriebsausgaben / Werbungskosten gemäß § 4 Absatz 4 oder § 9 Absatz 1 EStG abziehbar sein, wenn sie betrieblich / beruflich genutzt werden und sich der betriebliche / berufliche Charakter des Raums und dessen Nutzung anhand objektiver Kriterien feststellen lassen. Danach können z.B. die Kosten eines Bürostuhl oder Computers in einem privaten Zimmer abgesetzt werden.

2.3 Telearbeitsplatz

Die Absetzbarkeit der Einrichtung eines Telearbeitsplatzes als häusliches Arbeitszimmer bestimmt sich nach der Entscheidung BFH 23.05.2006 - VI R 21/03 nach den Umständen der späteren beruflichen Tätigkeit. Unerheblich ist, ob die Telearbeitsplatztätigkeit im Jahr der Geltendmachung der Kosten bereits begonnen wurde. In dem der Entscheidung zugrunde liegenden Sachverhalt wurden die Kosten der Einrichtung eines Telearbeitsplatzes als häusliches Arbeitszimmer für einen Arbeitnehmer anerkannt, der an drei Tagen der Woche im häuslichen Arbeitszimmer und an zwei Tagen der Woche im Betrieb tätig sein sollte bzw. später tätig war.

3. Werbungskosten für Vermieter

Anleger, die eine Wohnung zu Vermietungszwecken kaufen, machen Aufwendungen, die Eigennutzer als Erhaltungsaufwendungen gelten machen, als Werbungskosten geltend. Zu den Werbungskosten zählen prinzipiell alle Kosten, die dem Vermieter in Zusammenhang mit der vermieteten Wohnung entstehen. Dazu gehören insbesondere die Abschreibung, die Finanzierungskosten, Kosten für Inserate, Vertragsabschlüsse usw.

Die Werbungskosten werden von den Einnahmen aus der Vermietung abgezogen und führen im günstigen Fall zu einem Minus aus Vermietung und Verpachtung.

Wichtig:

Jeder Posten muss nachgewiesen werden. Die Miethöhe muss der Marktmiete, d.h. der ortsüblichen Vergleichsmiete (Mietspiegel) entsprechen. Ausnahmen duldet das Finanzamt begrenzt nur dann, wenn es sich bei dem Mieter um Angehörige handelt.

4. Familienheimfahrten

Aufwendungen des Arbeitnehmers für Familienheimfahrten mit einem vom Arbeitgeber überlassenen Dienstwagen berechtigen nicht zum Werbungskostenabzug (BFH 28.02.2013 - VI R 33/11).

 Siehe auch 

BFH 20.06.2012 - IX R 67/10 (Abziehbarkeit von Schuldzinsen - Änderung der Rechtsprechung)

BGH 09.02.2012 - VI R 23/10 (Kosten eines Vergleichs als Werbungskosten)

BFH 21.04.2010 - VI R 5/07 (Werbungskosten bei Teilnahme an einer Auslandsgruppenreise und einer Fortbildungsveranstaltung)

BFH 02.12.2005 - VI R 63/03 (Nutzung eines häuslichen Arbeitszimmers während der Erwerbslosigkeit)

BFH 17.12.2002 - IX R 6/99 (Renovierungsarbeiten des Vermieters für später selbst genutzte Wohnung als Werbungskosten)

Georg: Aufwendungen für gemischt genutzte häusliche Arbeitszimmer. Offene Rechtsfragen nach dem Beschluss des BFH v. 27.07.2015 - GrS 1/14; Deutsches Steuerrecht - DStR 2016, 1353

Hutmacher: Einlage in die vermögensverwaltende Personengesellschaft. Die Möglichkeit zur Umwidmung privater Aufwendungen in steuerlich abzugsfähige Werbungskosten; Zeitschrift für die NotarPraxis - ZNotP 2012, 333

Meyer: Abzug als Werbungskosten / Betriebsausgaben oder Sonderausgaben: Kinderbetreuungskosten nach § 9c EStG; Steuer & Studium - SteuerStud 2011, 25

Schneider: Die neue Rechtslage nach Einführung des § 12 Nr. 5 EStG. Berufsausbildungskosten: Werbungskosten oder Sonderausgaben?; Neue Wirtschafts-Briefe - NWB 2009, 3332

Spilker: Das häusliche Arbeitszimmer im Visier des BFH; Neue Juristische Wochenschrift - NJW 2016, 842

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Immobilienvermietung – Aufteilung der Anschaffungs- und Herstellungskosten auf Gebäude und Grund und Boden im notariellen Kaufvertrag

Immobilienvermietung – Aufteilung der Anschaffungs- und Herstellungskosten auf Gebäude und Grund und Boden im notariellen Kaufvertrag

Die Aufteilung des Kaufpreises für eine Immobilie in Grund ud Boden und Gebäude bereits im notariellen Kaufvertrag kann sinnvoll sein, denn einer wirtschaftlich nachvollziehbaren Kaufpreisaufteilung… mehr

Steuerhinterziehung - Einzelheiten der gesetzlichen Regelung

Steuerhinterziehung - Einzelheiten der gesetzlichen Regelung

Erläuterung zur Straftat der Steuerhinterziehung, zur Strafzumessung, zur Verjährung und zu den Hinterziehungszinsen mehr

Kosten für Abschiedsfeier absetzbar

Kosten für Abschiedsfeier absetzbar

Aufwendungen für eine Abschiedsfeier, die ein Mitarbeiter anlässlich eines Arbeitgeberwechsels veranstaltet, sind steuerlich als Werbungskosten abzugsfähig. Ein wesentliches Indiz für die berufliche… mehr