KfzPflVV - Kraftfahrzeug-Pflichtversicherungsverordnung

Verordnung über den Versicherungsschutz in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung (Kraftfahrzeug-Pflichtversicherungsverordnung - KfzPflVV)
Bundesrecht
Titel: Verordnung über den Versicherungsschutz in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung (Kraftfahrzeug-Pflichtversicherungsverordnung - KfzPflVV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: KfzPflVV
Gliederungs-Nr.: 925-1-5
Normtyp: Rechtsverordnung

Vom 29. Juli 1994 (BGBl. I S. 1837)

Zuletzt geändert durch Artikel 5 der Verordnung vom 13. Januar 2012 (BGBl. I S. 103)

Auf Grund des § 4 Abs. 1 des Pflichtversicherungsgesetzes vom 5. April 1965 (BGBl. I S. 213), der durch Artikel 5 Nr. 1 des Gesetzes vom 21. Juli 1994 (BGBl. I S. 1630) neu gefasst worden ist, verordnet das Bundesministerium der Justiz im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Finanzen und dem Bundesministerium für Verkehr:

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Räumlicher und zeitlicher Geltungsbereich1
Versicherungsumfang2
Haftung für Anhänger und abgeschleppte Fahrzeuge3
Zulässiger Haftungsausschluss4
Obliegenheitsverletzung vor Eintritt des Versicherungsfalls5
Obliegenheitsverletzung nach Eintritt des Versicherungsfalls6
Leistungsfreiheit bei betrügerischem Verhalten7
Rentenberechnung8
Vorläufiger Deckungsschutz9
Änderungen der Kraftfahrzeug-Pflichtversicherungsverordnung und der Versicherungsmindesthöhe10
Inkrafttreten11

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Unfallflucht: Leistungsfreiheit und Regress im Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschadenfall

Unfallflucht: Leistungsfreiheit und Regress im Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschadenfall

----------Unfallflucht, Leistungsfreiheit und Regress----------1. Die Verletzung des § 142 StGB (Unfallflucht) stellt in derKaskoversicherung auch bei eindeutiger Haftungslage eine Verletzung…

 mehr