§ 9 TzBfG, Verlängerung der Arbeitszeit

§ 9 TzBfG
Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (Teilzeit- und Befristungsgesetz - TzBfG) 
Bundesrecht

Zweiter Abschnitt – Teilzeitarbeit

Titel: Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (Teilzeit- und Befristungsgesetz - TzBfG) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: TzBfG
Gliederungs-Nr.: 800-26
Normtyp: Gesetz

Der Arbeitgeber hat einen teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmer, der ihm den Wunsch nach einer Verlängerung seiner vertraglich vereinbarten Arbeitszeit angezeigt hat, bei der Besetzung eines entsprechenden freien Arbeitsplatzes bei gleicher Eignung bevorzugt zu berücksichtigen, es sei denn, dass dringende betriebliche Gründe oder Arbeitszeitwünsche anderer teilzeitbeschäftigter Arbeitnehmer entgegenstehen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Teilzeitarbeitskräfte können Anspruch auf Aufstockung ihrer Arbeitszeit haben

Teilzeitarbeitskräfte können Anspruch auf Aufstockung ihrer Arbeitszeit haben

Wenn in Teilzeit beschäftigte Arbeitnehmer länger arbeiten möchten, dann darf der Arbeitgeber ihnen das nicht mit der Begründung verweigern, dass er freiwerdende Stellen nur als Einschicht-Stellen… mehr

Die Auswechslung von Stammarbeitnehmern durch Leiharbeitnehmer – Grenzen der Zulässigkeit

Die Auswechslung von Stammarbeitnehmern durch Leiharbeitnehmer – Grenzen der Zulässigkeit

Der Beitrag widmet sich der Schnittstelle zwischen der Beschäftigung von Stammarbeitnehmern und dem Einsatz von Zeitarbeit. Wo liegen die Grenzen von Austauschstrategien im Allgemeinen und bei… mehr

Bundesarbeitsgericht: Teilzeitbeschäftigter hat Anspruch auf Verlängerung seiner Arbeitszeit

Bundesarbeitsgericht: Teilzeitbeschäftigter hat Anspruch auf Verlängerung seiner Arbeitszeit

Bereits seit dem 21. Dezember 2000 ist das Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge - kurz: Teilzeit – und Befristungsgesetz genannt (TzBfG), in Kraft. Ziel dieses Gesetzes ist es,…

 mehr