§ 97 ZPO, Rechtsmittelkosten

§ 97 ZPO
Zivilprozessordnung
Bundesrecht

Abschnitt 2 – Parteien → Titel 5 – Prozesskosten

Titel: Zivilprozessordnung
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: ZPO
Gliederungs-Nr.: 310-4
Normtyp: Gesetz

(1) Die Kosten eines ohne Erfolg eingelegten Rechtsmittels fallen der Partei zur Last, die es eingelegt hat.

(2) Die Kosten des Rechtsmittelverfahrens sind der obsiegenden Partei ganz oder teilweise aufzuerlegen, wenn sie auf Grund eines neuen Vorbringens obsiegt, das sie in einem früheren Rechtszug geltend zu machen imstande war.

Zu § 97: Geändert durch G vom 17. 12. 2008 (BGBl I S. 2586).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz vom 15.05.2014

Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz vom 15.05.2014

Aktenzeichen: 5 Sa 60/14 mehr

Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz vom 23.05.2014

Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz vom 23.05.2014

Aktenzeichen: 7 Sa 66/14 - 5 Ca 166/13 mehr

Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz vom 13.03.2014

Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz vom 13.03.2014

Aktenzeichen: 2 Sa 96/13 - 1 Ca 1106/12 mehr