§ 936 ZPO, Anwendung der Arrestvorschriften

§ 936 ZPO
Zivilprozessordnung
Bundesrecht

Buch 8 – Zwangsvollstreckung → Abschnitt 5 – Arrest und einstweilige Verfügung

Titel: Zivilprozessordnung
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: ZPO
Gliederungs-Nr.: 310-4
Normtyp: Gesetz

Auf die Anordnung einstweiliger Verfügungen und das weitere Verfahren sind die Vorschriften über die Anordnung von Arresten und über das Arrestverfahren entsprechend anzuwenden, soweit nicht die nachfolgenden Paragraphen abweichende Vorschriften enthalten.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Rechtsanwalt Göktekin erwirkt eine einstweilige Verfügung für „Restposten-Berlin“ wegen Wettbewerbsverstößen auf eBay

Rechtsanwalt Göktekin erwirkt eine einstweilige Verfügung für „Restposten-Berlin“ wegen Wettbewerbsverstößen auf eBay

Auf eine vorangegangene Abmahnung erwirkt Rechtsanwalt Göktekin nun eine einstweilige Verfügung für seinen Mandanten, Restposten-Berlin, vertreten durch ihren Inhaber, Herrn Köker. Der Vorwurf an den… mehr

Nach der Abmahnung kommt die einstweilige Verfügung. Die Kanzlei Sandhage will vermeintlichen Unterlassungsanspruch gerichtlich durchsetzen

Nach der Abmahnung kommt die einstweilige Verfügung. Die Kanzlei Sandhage will vermeintlichen Unterlassungsanspruch gerichtlich durchsetzen

Wie bereits berichtet, mahnt die Kanzlei Sandhage aufgrund eines vermeintlichen wettbewerbsrechtlichen Verstoßes auf eBay ab. Nun erwirkt die Kanzlei Sandhage den Erlass einer einstweiligen Verfügung… mehr

Unerbetene Werbefaxe, wer nicht hören will, muss fühlen - 30.000,00 Euro Ordnungsgeld im dritten Ordnungsmittelverfahren

Unerbetene Werbefaxe, wer nicht hören will, muss fühlen - 30.000,00 Euro Ordnungsgeld im dritten Ordnungsmittelverfahren

Unerbetene Zusendung von Werbefaxen hatte zunächst in zwei Ordnungsmittelverfahren zu Ordnungsgeldfestsetzungen von jeweils 2.500 EUR geführt. Als munter weiter Werbefaxe versandt wurden, wurden im… mehr