§ 935 ZPO, Einstweilige Verfügung bezüglich Streitgegenstand

§ 935 ZPO
Zivilprozessordnung
Bundesrecht

Buch 8 – Zwangsvollstreckung → Abschnitt 5 – Arrest und einstweilige Verfügung

Titel: Zivilprozessordnung
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: ZPO
Gliederungs-Nr.: 310-4
Normtyp: Gesetz

Einstweilige Verfügungen in Bezug auf den Streitgegenstand sind zulässig, wenn zu besorgen ist, dass durch eine Veränderung des bestehenden Zustandes die Verwirklichung des Rechts einer Partei vereitelt oder wesentlich erschwert werden könnte.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Verteidigungsstrategie im Gesellschafterstreit: Einstweilige Verfügung gegen Verlust der Gesellschafterstellung

Verteidigungsstrategie im Gesellschafterstreit: Einstweilige Verfügung gegen Verlust der Gesellschafterstellung

In Gesellschaften, in denen die Gesellschafter persönlich am operativen Geschäft teilnehmen, kann ein enges Näheverhältnis unter den Gesellschaftern über kurz oder lang zum Streit führen.… mehr

LG Stuttgart: Impressumspflicht für anwaltsregister.de

LG Stuttgart: Impressumspflicht für anwaltsregister.de

Rechtsanwälte, die auf anwaltsregister.de genannt werden, müssen jeweils vollständige Impressumsangaben machen (LG Stuttgart, Beschluss vom 19.05.2014, Az. 11 O 103/14) mehr

Videoüberwachung in Mietshaus stellt Eingriff in allgemeines Persönlichkeitsrecht dar

Videoüberwachung in Mietshaus stellt Eingriff in allgemeines Persönlichkeitsrecht dar

Den aus §§ 823, 1004 BGB folgenden Anspruch auf Unterlassung der Videoüberwachung eines Mietshauses kann der Mieter gegenüber dem Vermieter mittels einer einstweiligen Verfügung gem. §§ 935… mehr