§ 916 ZPO, Arrestanspruch

§ 916 ZPO
Zivilprozessordnung
Bundesrecht

Buch 8 – Zwangsvollstreckung → Abschnitt 5 – Arrest und einstweilige Verfügung

Titel: Zivilprozessordnung
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: ZPO
Gliederungs-Nr.: 310-4
Normtyp: Gesetz

(1) Der Arrest findet zur Sicherung der Zwangsvollstreckung in das bewegliche oder unbewegliche Vermögen wegen einer Geldforderung oder wegen eines Anspruchs statt, der in eine Geldforderung übergehen kann.

(2) Die Zulässigkeit des Arrestes wird nicht dadurch ausgeschlossen, dass der Anspruch betagt oder bedingt ist, es sei denn, dass der bedingte Anspruch wegen der entfernten Möglichkeit des Eintritts der Bedingung einen gegenwärtigen Vermögenswert nicht hat.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

4.000 EUR Gegenstandswert pro Lichtbild - LG Köln, Beschluss vom 07.08.2008, 28 O 473/08

4.000 EUR Gegenstandswert pro Lichtbild - LG Köln, Beschluss vom 07.08.2008, 28 O 473/08

Die Nutzung fremden, urheberrechtlich geschützten Bildmaterials gilt es dringend zu vermeiden. Ansonsten kann der Rechteinhaber wie vorliegend geschehen eine einstweilige Verfügung erwirken. Die… mehr