§ 84 GmbHG, Verletzung der Verlustanzeigepflicht

§ 84 GmbHG
Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG)
Bundesrecht

Abschnitt 6 – Ordnungs-, Straf- und Bußgeldvorschriften

Titel: Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: GmbHG
Gliederungs-Nr.: 4123-1
Normtyp: Gesetz

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer es als Geschäftsführer unterläßt, den Gesellschaftern einen Verlust in Höhe der Hälfte des Stammkapitals anzuzeigen.

(2) Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe.

Zu § 84: Neugefasst durch G vom 4. 7. 1980 (BGBl I S. 836), geändert durch G vom 25. 7. 1994 (BGBl I S. 1682), 5. 10. 1994 (BGBl I S. 2911) und 23. 10. 2008 (BGBl I S. 2026).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Brandaktuell: Die Reform des GmbH - Rechts

Brandaktuell: Die Reform des GmbH - Rechts

Das Bundesjustizministerium hat am 29.5.2006 den Referentenentwurf des Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) den Bundesressorts zur…

 mehr

Das Unternehmen in der Krise - Gefahren für den GmbH-Geschäftsführer

Das Unternehmen in der Krise - Gefahren für den GmbH-Geschäftsführer

„Wenn wir in Zahlungsschwierigkeiten sind, dann warten wir bei Rechnungseingängen erst einmal ab, bis die dritte Mahnung kommt und dann überlegen wir uns, was wir tun.“So oder so ähnlich erlebt man…

 mehr