§ 813 BGB, Erfüllung trotz Einrede

§ 813 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Abschnitt 8 – Einzelne Schuldverhältnisse → Titel 26 – Ungerechtfertigte Bereicherung

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

(1) 1Das zum Zwecke der Erfüllung einer Verbindlichkeit Geleistete kann auch dann zurückgefordert werden, wenn dem Anspruch eine Einrede entgegenstand, durch welche die Geltendmachung des Anspruchs dauernd ausgeschlossen wurde. 2Die Vorschrift des § 214 Abs. 2 bleibt unberührt.

(2) Wird eine betagte Verbindlichkeit vorzeitig erfüllt, so ist die Rückforderung ausgeschlossen; die Erstattung von Zwischenzinsen kann nicht verlangt werden.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Rückforderung von zu viel gezahltem Unterhalt

Rückforderung von zu viel gezahltem Unterhalt

Oft stellt sich im Nachhinein heraus, dass Kindesunterhalt oder auch Trennungsunterhalt für die Vergangenheit zu viel bezahlt worden ist. Kann dieser Unterhalt gegebenenfalls zurückgefordert werden?… mehr