§ 77 SGB VIII, Vereinbarungen über die Höhe der Kosten

§ 77 SGB VIII
Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe
Bundesrecht

Fünftes Kapitel – Träger der Jugendhilfe, Zusammenarbeit, Gesamtverantwortung → Zweiter Abschnitt – Zusammenarbeit mit der freien Jugendhilfe, ehrenamtliche Tätigkeit

Titel: Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: SGB VIII
Gliederungs-Nr.: 860-8
Normtyp: Gesetz

1Werden Einrichtungen und Dienste der Träger der freien Jugendhilfe in Anspruch genommen, so sind Vereinbarungen über die Höhe der Kosten der Inanspruchnahme zwischen der öffentlichen und der freien Jugendhilfe anzustreben. 2Das Nähere regelt das Landesrecht. 3Die §§ 78a bis 78g bleiben unberührt.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

§§ 35a, 77 SGB VIII – Eingliederungshilfe - Legasthenie/Dyskalkulietherapie – Entgeltvereinbarung, Anbieterliste, sozialrechtliches Dreiecksverhältnis

§§ 35a, 77 SGB VIII – Eingliederungshilfe - Legasthenie/Dyskalkulietherapie – Entgeltvereinbarung, Anbieterliste, sozialrechtliches Dreiecksverhältnis

Ein Jugendhilfeträger darf Therapeuten für Legasthenie- und Dyskalkulietherapie nicht allein deshalb von seiner Anbieterliste streichen, weil diese nicht bereit sind, die in einer angebotenen… mehr