§ 74a StGB, Erweiterte Voraussetzungen der Einziehung

§ 74a StGB
Strafgesetzbuch (StGB)
Bundesrecht

Siebenter Titel – Verfall und Einziehung →

Titel: Strafgesetzbuch (StGB)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: StGB
Gliederungs-Nr.: 450-2
Normtyp: Gesetz

Verweist das Gesetz auf diese Vorschrift, so dürfen die Gegenstände abweichend von § 74 Abs. 2 Nr. 1 auch dann eingezogen werden, wenn derjenige, dem sie zur Zeit der Entscheidung gehören oder zustehen,

  1. 1.
    wenigstens leichtfertig dazu beigetragen hat, dass die Sache oder das Recht Mittel oder Gegenstand der Tat oder ihrer Vorbereitung gewesen ist, oder
  2. 2.
    die Gegenstände in Kenntnis der Umstände, welche die Einziehung zugelassen hätten, in verwerflicher Weise erworben hat.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Strafbarkeit einer Markenrechtsverletzung, einer Urheberrechtsverletzung oder einer Designrechtsverletzung

Strafbarkeit einer Markenrechtsverletzung, einer Urheberrechtsverletzung oder einer Designrechtsverletzung

Neben unserer Tätigkeit im zivilrechtlichen Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes, vertreten wir immer mehr Beschuldigte, die sich neben den zivilrechtlichen Ansprüchen wie Unterlassung,… mehr