§ 709 ZPO, Vorläufige Vollstreckbarkeit gegen Sicherheitsleistung

§ 709 ZPO
Zivilprozessordnung
Bundesrecht

Buch 8 – Zwangsvollstreckung → Abschnitt 1 – Allgemeine Vorschriften

Titel: Zivilprozessordnung
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: ZPO
Gliederungs-Nr.: 310-4
Normtyp: Gesetz

1Andere Urteile sind gegen eine der Höhe nach zu bestimmende Sicherheit für vorläufig vollstreckbar zu erklären. 2Soweit wegen einer Geldforderung zu vollstrecken ist, genügt es, wenn die Höhe der Sicherheitsleistung in einem bestimmten Verhältnis zur Höhe des jeweils zu vollstreckenden Betrages angegeben wird. 3Handelt es sich um ein Urteil, das ein Versäumnisurteil aufrechterhält, so ist auszusprechen, dass die Vollstreckung aus dem Versäumnisurteil nur gegen Leistung der Sicherheit fortgesetzt werden darf.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Domainhändler/ Domainverkäufer haftet für Markenverletzung

Domainhändler/ Domainverkäufer haftet für Markenverletzung

Domainhändler können für Markendomains wegen Markenverletzung haftbar sein; dies gilt jedenfalls ab Kenntnis der Marke, so das Landgericht Stuttgart (nicht rechtskräftig). Der BGH hat dies bisher… mehr

Nicht quatschen, MACHEN: Keine Nachahmung, keine Markenverletzung

Nicht quatschen, MACHEN: Keine Nachahmung, keine Markenverletzung

Dem Titel "Nicht quatschen, MACHEN" von Mario Barth steht kein Nachahmungsschutz nach UWG und auch keine Markenqualität zur Seite. Das Zeichen ist nicht eigenartig. So LG Düsseldorf URTEIL 2a 0 72/11… mehr

Entwarnung: Verstoß gegen eBay Grundsatz zum Einstellen von mehreren identischen Artikeln nicht abmahnbar: LG Bochum, Urteil vom 16.6.2010, I-13 O 37/10

Entwarnung: Verstoß gegen eBay Grundsatz zum Einstellen von mehreren identischen Artikeln nicht abmahnbar: LG Bochum, Urteil vom 16.6.2010, I-13 O 37/10

Rote Karte für den Abmahner! Ich habe vor Kurzem über eine Abmahnung wegen Verstoßes gegen den eBay Grundsatz zum Einstellen von mehreren identischen Artikeln der Mediadox Ltd., Director Danny Bzdok,… mehr