§ 6 DSO-LT, Parlamentsinformations- und -dokumentationssystem

§ 6 DSO-LT
Datenschutzordnung des Schleswig-Holsteinischen Landtages
Landesrecht Schleswig-Holstein
Titel: Datenschutzordnung des Schleswig-Holsteinischen Landtages
Normgeber: Schleswig-Holstein
Redaktionelle Abkürzung: DSO-LT,SH
Referenz: 1101-7-2

(1) Der Landtag betreibt ein Parlamentsinformations- und Dokumentationssystem, in dem Parlamentsmaterialien des Landtages (insbesondere Plenar- und Ausschussprotokolle, Drucksachen, Umdrucke) zu Vorgängen zusammengefasst und durch Links mit den Volltexten verbunden sind (ausgenommen bei den Umdrucken).

(2) Aus dem Parlamentsinformations- und -dokumentationssystem kann Auskunft erteilt werden, soweit die Voraussetzungen des § 2 erfüllt sind und Geheimhaltungsgründe nach § 3 Abs. 1 Satz 2 nicht entgegenstehen. Auf Daten, deren Veröffentlichung zulässig ist oder die Gegenstand öffentlicher Sitzungen des Landtages und seiner Gremien waren, können die Abgeordneten, die Fraktionen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landtagsverwaltung, die oder der Landesbeauftragte für den Datenschutz, die oder der Bürgerbeauftragte, die Landesregierung, der Landesrechnungshof sowie weitere von der Präsidentin oder dem Präsidenten des Landtags zugelassene Stellen und Personen im Rahmen der technischen Voraussetzungen unmittelbaren Zugriff erhalten.

(3) Durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ist sicherzustellen, dass auf Daten des Parlamentsinformations- und -dokumentationssystems nicht unberechtigt Zugriff genommen werden kann.

Diese Artikel im Bereich Internet, IT und Telekommunikation könnten Sie interessieren

Rechtsanwalt Falk Reichwald treibt Forderungen für Abofallen ein

Rechtsanwalt Falk Reichwald treibt Forderungen für Abofallen ein

Wenn Sie eine Zahlungsaufforderung von Rechtsanwalt Falk Reichwald für die National Inkasso GmbH erhalten, sollten Sie aufpassen. Denn dieser Anwalt versucht rechtlich zweifelhafte Forderungen für… mehr

Mahnung von Kanzlei Auer Witte Thiel erhalten? Achtung Abofallen-Abzocke!

Mahnung von Kanzlei Auer Witte Thiel erhalten? Achtung Abofallen-Abzocke!

Wer von der Kanzlei Auer Witte Thiel eine Mahnung erhalten hat, sollte aufpassen. Er ist höchstwahrscheinlich in eine Abofalle geraten. mehr

Ist die Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft aus Berlin nur bis 50.000 EUR für Rechtsanwälte zuständig?

Ist die Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft aus Berlin nur bis 50.000 EUR für Rechtsanwälte zuständig?

Im Merkblatt der Bundesrechtsanwaltskammer zu den neuen Hinweispflichten zur außergerichtlichen Streitbeilegung heißt es: Zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist für vermögensrechtliche… mehr