§ 69 InsO, Aufgaben des Gläubigerausschusses

§ 69 InsO
Insolvenzordnung (InsO)
Bundesrecht

Zweiter Teil – Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Erfasstes Vermögen und Verfahrensbeteiligte → Dritter Abschnitt – Insolvenzverwalter. Organe der Gläubiger

Titel: Insolvenzordnung (InsO)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: InsO
Gliederungs-Nr.: 311-13
Normtyp: Gesetz

1Die Mitglieder des Gläubigerausschusses haben den Insolvenzverwalter bei seiner Geschäftsführung zu unterstützen und zu überwachen. 2Sie haben sich über den Gang der Geschäfte zu unterrichten sowie die Bücher und Geschäftspapiere einsehen und den Geldverkehr und -bestand prüfen zu lassen.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

WGF - Schadensersatz, Fachanwalt bündelt Interessen der Anleger

WGF - Schadensersatz, Fachanwalt bündelt Interessen der Anleger

Hunderte Anleger schließen sich der IG WGF AG an. mehr

WGF: Interessengemeinschaft will zusätzliche Kontrolle im Insolvenzverfahren

WGF: Interessengemeinschaft will zusätzliche Kontrolle im Insolvenzverfahren

Anlegern, die in WGF Finanzprodukte investierten, stehen im kommenden Insolvenzverfahren Rechte zu. Interessengemeinschaft will Einfluss auf Insolvenzverfahren nehmen, um mehr Kontrolle zu erreichen. mehr

WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung: Müssen sich die Anleger mit der Eigenverwaltung „abfinden“?

WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung: Müssen sich die Anleger mit der Eigenverwaltung „abfinden“?

Dass die insolvente Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG (WGF) ihr Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung durchführen möchte, sorgt bei etlichen Anlegern für hochgezogene Augenbrauen. Wie… mehr