§ 651m BGB, Abweichende Vereinbarungen

§ 651m BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Titel 9 – Werkvertrag und ähnliche Verträge → Untertitel 2 – Reisevertrag

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

1Von den Vorschriften der §§ 651a bis 651l kann vorbehaltlich des Satzes 2 nicht zum Nachteil des Reisenden abgewichen werden. 2Die in § 651g Abs. 2 bestimmte Verjährung kann erleichtert werden, vor Mitteilung eines Mangels an den Reiseveranstalter jedoch nicht, wenn die Vereinbarung zu einer Verjährungsfrist ab dem in § 651g Abs. 2 Satz 2 bestimmten Verjährungsbeginn von weniger als einem Jahr führt.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Reisemängel richtig reklamieren

Reisemängel richtig reklamieren

Bei Pauschalreisen sind Reisemängel unverzüglich nach ihrer Entdeckung dem Reiseleiter vor Ort, notfalls dem Reiseveranstalter in Deutschland anzuzeigen. Aus Beweisgründen sollte die Anzeige…

 mehr

Rechte des Reisenden

Rechte des Reisenden

Zurück aus dem Urlaub und die gebuchte Reise hat die an sie gestellten Erwartungen nicht erfüllt. Dieser Überblick über das Reiserecht soll Ihnen aufzeigen, welche Rechte Ihnen zustehen.Nach dem…

 mehr