§ 632 BGB, Vergütung

§ 632 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Titel 9 – Werkvertrag und ähnliche Verträge → Untertitel 1 – Werkvertrag

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

(1) Eine Vergütung gilt als stillschweigend vereinbart, wenn die Herstellung des Werkes den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist.

(2) Ist die Höhe der Vergütung nicht bestimmt, so ist bei dem Bestehen einer Taxe die taxmäßige Vergütung, in Ermangelung einer Taxe die übliche Vergütung als vereinbart anzusehen.

(3) Ein Kostenanschlag ist im Zweifel nicht zu vergüten.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Beim Werkvertragsrecht gibt es viele Regeln zu beachten

Beim Werkvertragsrecht gibt es viele Regeln zu beachten

Das Werkvertragsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ist unter anderem bei der Abrechnung von Handwerkerleistungen maßgeblich. Gegenstand des Werkvertrages, die Gewährleistungsrechte und die… mehr