§ 620 BGB, Beendigung des Dienstverhältnisses

§ 620 BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Titel 8 – Dienstvertrag und ähnliche Verträge → Untertitel 1 – Dienstvertrag

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

(1) Das Dienstverhältnis endigt mit dem Ablauf der Zeit, für die es eingegangen ist.

(2) Ist die Dauer des Dienstverhältnisses weder bestimmt noch aus der Beschaffenheit oder dem Zwecke der Dienste zu entnehmen, so kann jeder Teil das Dienstverhältnis nach Maßgabe der §§ 621 bis 623 kündigen.

(3) Für Arbeitsverträge, die auf bestimmte Zeit abgeschlossen werden, gilt das Teilzeit- und Befristungsgesetz.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Arbeitsrecht Bonn: Geschäftsführer einer GmbH (Organ) als "leitender Angestellter" - schützen auch Arbeitnehmergesetze (KSchG)?

Arbeitsrecht Bonn:  Geschäftsführer einer GmbH (Organ) als "leitender Angestellter" - schützen auch  Arbeitnehmergesetze (KSchG)?

Ist der Geschäftsführer einer GmbH „Arbeitnehmer“? Juristische Personen (GmbH, AG pp.) bzw. Personengesellschaften sind als solche nicht handlungsfähig. Das Organ kann aus einer Einzelperson… mehr