§ 60b GewO, Volksfest

§ 60b GewO
Gewerbeordnung
Bundesrecht

Titel III – Reisegewerbe

Titel: Gewerbeordnung
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: GewO
Gliederungs-Nr.: 7100-1
Normtyp: Gesetz

(1) Ein Volksfest ist eine im allgemeinen regelmäßig wiederkehrende, zeitlich begrenzte Veranstaltung, auf der eine Vielzahl von Anbietern unterhaltende Tätigkeiten im Sinne des § 55 Abs. 1 Nr. 2 ausübt und Waren feilbietet, die üblicherweise auf Veranstaltungen dieser Art angeboten werden.

(2) § 68a Satz 1 erster Halbsatz und Satz 2, § 69 Abs. 1 und 2 sowie die §§ 69a bis 71a finden entsprechende Anwendung; jedoch bleiben die §§ 55 bis 60a und 60c bis 61a sowie 71b unberührt.

Zu § 60b: Geändert durch G vom 24. 8. 2002 (BGBl I S. 3412).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Mindestlohn und Marktzulassung - ein sachliches Auswahlkriterium?

Mindestlohn und Marktzulassung - ein sachliches Auswahlkriterium?

Im Zuge der Debatte über die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns werden von dessen Befürwortern vermehrt Forderungen erhoben, die Zulassung von Bewerbern zu Marktveranstaltungen und… mehr