§ 57 ZVG, Miete/Pacht

§ 57 ZVG
Gesetz über die Zwangsversteigerung und die Zwangsverwaltung 
Bundesrecht

Zweiter Titel – Zwangsversteigerung → IV. – Geringstes Gebot Versteigerungsbedingungen

Titel: Gesetz über die Zwangsversteigerung und die Zwangsverwaltung 
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: ZVG
Gliederungs-Nr.: 310-14
Normtyp: Gesetz

Ist das Grundstück einem Mieter oder Pächter überlassen, so finden die Vorschriften der §§ 566, 566a, 566b Abs. 1, §§ 566c und 566d des Bürgerlichen Gesetzbuchs nach Maßgabe der §§ 57a und 57b entsprechende Anwendung.

Zu § 57: Neugefasst durch G vom 19. 6. 2001 (BGBl I S. 1149).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

BGH zur Erstattung der Mietsicherheit durch den Ersteher eines Grundstücks in der Zwangsversteigerung

BGH zur Erstattung der Mietsicherheit durch den Ersteher eines Grundstücks in der Zwangsversteigerung

Die Verpflichtung zur Rückzahlung der Mietsicherheit geht auf den Ersteher eines vermieteten Grundstücks auch dann über, wenn der insolvent gewordene Voreigentümer die erhaltene Mietsicherheit nicht… mehr