§ 573a BGB, Erleichterte Kündigung des Vermieters

§ 573a BGB
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Bundesrecht

Kapitel 5 – Beendigung des Mietverhältnisses → Unterkapitel 2 – Mietverhältnisse auf unbestimmte Zeit

Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGB
Gliederungs-Nr.: 400-2
Normtyp: Gesetz

(1) 1Ein Mietverhältnis über eine Wohnung in einem vom Vermieter selbst bewohnten Gebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen kann der Vermieter auch kündigen, ohne dass es eines berechtigten Interesses im Sinne des § 573 bedarf. 2Die Kündigungsfrist verlängert sich in diesem Fall um drei Monate.

(2) Absatz 1 gilt entsprechend für Wohnraum innerhalb der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung, sofern der Wohnraum nicht nach § 549 Abs. 2 Nr. 2 vom Mieterschutz ausgenommen ist.

(3) In dem Kündigungsschreiben ist anzugeben, dass die Kündigung auf die Voraussetzungen des Absatzes 1 oder 2 gestützt wird.

(4) Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam.

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Der schutzlose Mieter in Zweifamilienhäusern - Die ordentliche Kündigung nach § 573a BGB

Der schutzlose Mieter in Zweifamilienhäusern - Die ordentliche Kündigung nach § 573a BGB

Mieter, die gemeinsam mit dem Vermieter in einem Zweifamilienhaus wohnen, unterliegen immer dem Risiko einer ordentlichen Kündigung. Warum das so ist klärt der nachfolgende Artikel: mehr